Junglenker fährt Auto und Strassenlampe zu Schrott


Christian Zweifel
Regional / 02.11.19 09:17

Weil er während des Abbiegens zu stark beschleunigt hat, ist ein Autofahrer in der Nacht auf Freitag in Baar in eine Strassenlaterne gefahren. Verletzt wurde niemand, am Auto und an der Strassenlampe entstand Totalschaden.

Junglenker fährt Auto und Strassenlampe zu Schrott
Junglenker fährt Auto und Strassenlampe zu Schrott

Wie die Zuger Polizei am Samstag mitteilte, verunglückte der 21-Jährige am Freitag kurz vor 1.00 Uhr im Moosrank in Baar. Der Junglenker bog von der Ägeristrasse Richtung Allenwinden ab, beschleunigte dabei zu stark und verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Auto kam von der Strasse ab und fuhr in eine Strassenlampe.

Der stark beschädigte Personenwagen wurde mit Hilfe eines Lastwagenkrans geborgen. Die Strassenlampe musste entfernt werden. Der Automobilist musste seinen Führerausweis abgeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dritthöchste Zahl von Meningitis-Fällen nach Zeckenstichen
Schweiz

Dritthöchste Zahl von Meningitis-Fällen nach Zeckenstichen

In der Schweiz sind bis Ende Oktober 251 Fälle der durch Zecken verursachten Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gemeldet worden. Das ist nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) der dritthöchste Wert seit dem Jahr 2000.

Cédric Itten ersetzt Josip Drmic
Sport

Cédric Itten ersetzt Josip Drmic

Josip Drmic muss für die Spiele der Schweiz in der EM-Qualifikation gegen Georgien (15. November) und Gibraltar (18. November) Forfait erklären. Der 27-jährige Stürmer erlitt am Freitag bei seinem Einsatz mit Norwich City in der Premier League gegen Watford eine muskuläre Verletzung am Oberschenkel.

Newsletter abonnieren und von exklusiven Ticketverlosungen profitieren
Regional

Newsletter abonnieren und von exklusiven Ticketverlosungen profitieren

Freue dich wöchentlich über exklusive Ticketverlosungen, aktuelle News, interessante Podcasts und sei up to date über kommende Events mit dem Radio Sunshine Newsletter.

Aegerter vor seinem letzten Moto2-GP:
Sport

Aegerter vor seinem letzten Moto2-GP: "Ich kann es mir nicht mehr leisten"

Dominique Aegerter steht am Sonntag beim Saisonfinale in Valencia zum vorläufig letzten Mal am Start eines Moto2-Rennens. Sehr wahrscheinlich wird der Berner, der sich mit seinem bisherigen Team für 2020 nicht einig wurde, in die MotoE-Klasse wechseln.