Juventus besiegt und überholt Inter


Roman Spirig
Sport / 06.10.19 22:50

Dank einem Tor des eingewechselten Gonzalo Higuain nach 80 Minuten gewann Juventus Turin in der 7. Runde der italienischen Meisterschaft den Spitzenkampf bei Inter Mailand 2:1. Drei Argentinier erzielten alle drei Tore.

Juventus besiegt und überholt Inter (Foto: KEYSTONE / AP / Luca Bruno)
Juventus besiegt und überholt Inter (Foto: KEYSTONE / AP / Luca Bruno)

Inter und Juve waren vor dem Gipfeltreffen die einzigen ungeschlagenen Mannschaften der Serie A - jetzt hat nur noch der Serienmeister eine weisse Weste. Juve führt nunmehr einen Punkt vor Inter. Für die Interisti waren es die ersten Punktverluste der Saison.

Paulo Dybala, der in dieser Saison nach der Higuains Rückkehr nicht selten ganze Spiele auf der Bank verbrachte oder eingewechselt wurde, erzielte nach vier Minuten mit einem nicht unhaltbar scheinenden Schlenzer von der Seite Juves Führung. Der Ausgleich durch Dybalas argentinischen Landsmann Lautaro Martinez nach 18 Minuten fiel auf einen Handspenalty, den Juves neuer Innenverteidiger Matthijs De Ligt verursacht hatte.

Inters letzter Sieg gegen Juve geht weiterhin auf den September 2016 zurück.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Deutscher Aussenminister: Proteste in den USA
International

Deutscher Aussenminister: Proteste in den USA "mehr als legitim"

Aussenminister Heiko Maas hat Verständnis für die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz geäussert.

Schaffhauser Polizei verhaftet nach Angriff vier Verdächtige
Schweiz

Schaffhauser Polizei verhaftet nach Angriff vier Verdächtige

Die Schaffhauser Polizei hat vier Männer verhaftet, die bei einem Angriff am frühen Montagmorgen in der Schaffhauser Altstadt drei andere Männer verletzt haben sollen.

Schweizer Forscher lüftet Rätsel um diamantähnliche Asteroiden
Schweiz

Schweizer Forscher lüftet Rätsel um diamantähnliche Asteroiden

Die erdnahen Asteroiden "Bennu" und "Ryugu" haben mit ihrer diamantähnlichen Form Forschern lange Rätsel aufgegeben. Martin Jutzi von der Universität Bern hat dank seinem Spezialgebiet 3D-Simulation nun einen Teil der entstandenen Fragen beantwortet.

Italien öffnet seine Grenzen für Feriengäste wieder
International

Italien öffnet seine Grenzen für Feriengäste wieder

Nach rund drei Monaten mit strengen Coronavirus-Beschränkungen sind Italiens Grenzen wieder für Feriengäste geöffnet. Die Reisefreiheit gilt seit dem heutigen Mittwoch für Menschen aus den anderen 26 EU-Ländern sowie weiteren Staaten wie der Schweiz.