Käsestangen


Martina Petrig
Ratgeber / 08.07.20 08:22

Chips und Salzstängeli findet ihr an jedem Apéro. Damit aber euer nächster Apéro besonders wird, machen wir die Gebäcke selbst. 

Käsestangen
Käsestangen

Zutaten für ca. 20 Apéro-Stangen

  • 1 Blätterteig (quadratisch)
  • 1 Ei verklopfen
  • ca. 100g rezenter geriebener Käse

 


Herstellung

Den Blätterteig gleichmässig mit Ei bestreichen. Anschliessend den Käse darauf verteilen. 

Den Blätterteig senkrecht in regelmässige Streifen schneiden und diese dann eindrehen. 

Die Stangen mit einem kleinen Abstand nebeneinander auf ein Backblech platzieren, nochmals mit wenig Ei anstreichen und anschliessend im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Unter- und Oberhitze) backen. 

Ab besten schmecken die Stangen, wenn sie noch warm serviert werden! 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Atlético verkündet Zuzug von Luis Suarez
Sport

Atlético verkündet Zuzug von Luis Suarez

Atlético Madrid gibt am späten Mittwochabend die Verpflichtung des uruguayischen Stürmerstars Luis Suarez vom FC Barcelona bekannt.

Tour-Dritter Porte fährt bald für Ineos
Sport

Tour-Dritter Porte fährt bald für Ineos

Der britische Radrennstall Ineos Grenadiers verstärkt sein Team nach der Niederlage bei der Tour de France. Auf 2021 kommt unter anderen Richie Porte, der Dritte der Tour de France, zu den Briten.

Im Kanton Zürich gilt weiterhin Maskenpflicht beim Einkaufen
Schweiz

Im Kanton Zürich gilt weiterhin Maskenpflicht beim Einkaufen

Der Zürcher Regierungsrat hat entschieden, die Maskenpflicht in Einkaufsläden vorerst beizubehalten. Die vor einem Monat eingeführten Massnahmen hätten gewirkt, ist der Regierungsrat überzeugt.

Hoher Sachschaden bei Selbstunfall mit Sportwagen in der Schöllenen
Regional

Hoher Sachschaden bei Selbstunfall mit Sportwagen in der Schöllenen

Eine Autofahrerin hat sich am Dienstagabend kurz vor 18 Uhr bei einem Selbstunfall mit einem Sportwagen in der Schöllenen in Richtung Göschenen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich: Er wird auf 300'000 Franken geschätzt.