Kanadas Premierminister Trudeau geht bei Protest auf die Knie


News Redaktion
International / 06.06.20 00:36

Kanadas Premierminister Justin Trudeau ist bei einem Protest gegen Rassismus nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd aus Solidarität auf die Knie gegangen. Dies berichteten kanadische Medien am Freitag (Ortszeit).

Kanadas Premierminister Justin Trudeau (Bildmitte) geht an einer Protestveranstaltung in Ottawa als Zeichen der Solidarität auf die Knie. (FOTO: KEYSTONE/AP/Sean Kilpatrick)
Kanadas Premierminister Justin Trudeau (Bildmitte) geht an einer Protestveranstaltung in Ottawa als Zeichen der Solidarität auf die Knie. (FOTO: KEYSTONE/AP/Sean Kilpatrick)

Trudeau war demnach gemeinsam mit Bodyguards, alle mit Masken, zu der Demonstration in der kanadischen Hauptstadt Ottawa erschienen. Der Premierminister hörte einigen Rednern zu, nickte und klatschte. Als bei der Veranstaltung eine Schweigeminute eingelegt wurde, setzte Trudeau wie auch viele Menschen um ihn herum ein Knie auf den Boden und beugte seinen Kopf nach vorne. Durch die Geste wird Solidarität mit den Protesten gegen Rassismus und Polizeibrutalität gezeigt.

Der Afroamerikaner Floyd war in der vergangenen Woche bei einem Polizeieinsatz in der US-Grossstadt Minneapolis getötet worden. In vielen Teilen der Welt breiteten sich daraufhin Proteste aus, auch in Kanada.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gegner von Windpark Mollendruz ziehen vor Bundesgericht
Schweiz

Gegner von Windpark Mollendruz ziehen vor Bundesgericht

Über den geplanten Windpark beim Mollendruz-Pass im Kanton Waadt wird das Bundesgericht befinden müssen. Die Gegner des Projekts sind an das höchste Gericht gelangt, nachdem das Kantonsgericht im Juni ihre Einsprachen abgelehnt hatte.

Wetter zeigt am Wochenende verschiedene Facetten
Schweiz

Wetter zeigt am Wochenende verschiedene Facetten

Sonne, Regen und frostige Temperaturen: Das zweite Juliwochenende bescherte der Schweiz verschiedenste Wetterlagen. Im Tessin wurde mit bis zu 31 Grad die Hitzemarke überschritten, in La Brévine und in Samedan gab es dagegen am Sonntagmorgen Frost.

Johnson startet Kampf gegen Fettleibigkeit in Grossbritannien
International

Johnson startet Kampf gegen Fettleibigkeit in Grossbritannien

Der britische Premierminister Boris Johnson wird gemäss "Times" noch in diesem Monat mit ersten Schritten im Kampf gegen Fettleibigkeit beginnen. So sollen etwa besondere Werbeaktionen und Präsentationsformen für ungesunde Produkte in Supermärkten verboten werden.

Verbranntes Essen: Zwei Einsätze für die Feuerwehr Cham
Schweiz

Verbranntes Essen: Zwei Einsätze für die Feuerwehr Cham

Viel zu tun für Feuerwehr und Einsatzkräfte in Cham ZG: Am Samstagmorgen führte ein verkohltes Toastbrot in einer Alterswohnung zu einem Feuerwehreinsatz. Am Nachmittag musste die Feuerwehr wegen einer verbrannten Wurst ein zweites Mal ausrücken. Verletzt wurde niemand.