Kann Thun den nächsten Favoriten ausschalten?


News Redaktion
Sport / 27.10.21 05:33

In den Achtelfinals des Schweizer Cups erwartet Meister YB eine delikate Aufgabe in Lugano. Thun will die Resultatkrise von Servette ausnutzen, und Chiasso den FC St. Gallen weiter ins Elend stürzen.

Jonathan Sabbatini will mit Lugano auch gegen die Young Boys jubeln (FOTO: Keystone/Alessandro Crinari)
Jonathan Sabbatini will mit Lugano auch gegen die Young Boys jubeln (FOTO: Keystone/Alessandro Crinari)

Am Mittwoch kommt es in den Achtelfinals des Schweizer Cups zum einzigen Duell zweier Super-League-Vereine. Lugano empfängt die Young Boys. Der Meister präsentierte sich nach der Nationalmannschaftspause nicht mehr ganz so unwiderstehlich, gab im Heimspiel gegen Luzern Punkte ab und tat sich am Samstag auch gegen Lausanne lange schwer, ehe zwei Tore in der Schlussviertelstunde den 3:2-Sieg sicherstellten. Und Lugano spielte am Sonntag bei Leader Basel lange gefällig, verzweifelte aber am starken Heinz Lindner im Tor des FCB. Insofern dürfte es für YB keine einfache Aufgabe werden, zu verhindern, dass der Achtelfinal nach der 1:4-Niederlage im Vorjahr in St.Gallen zum zweiten Mal in Folge Endstation bedeutet.

Dass die anderen Super-League-Klubs auf Unterklassige treffen, ist indes kein Freilos für die nächste Runde. Thun hat in den Sechzehntelfinals mit den Grasshoppers bereits einen Oberklassigen ausgeschaltet (1:0). Am Mittwoch reist mit Servette nun eine Mannschaft in die Stockhorn Arena, die in der Liga seit fünf Spielen auf einen Sieg wartet und sich am Sonntag gegen das kriselnde Sion blamierte (1:2).

Titelverteidiger Luzern spielt in Schaffhausen, der FC Basel beim Promotion-League-Klub Etoile Carouge. St. Gallen, das in dieser Saison noch nicht in die Spur gefunden hat und mit neun Punkten aus elf Spielen auf dem Barrageplatz liegt, bekommt es ebenfalls mit einem Team aus der dritthöchsten Liga zu tun. Gegen Challenge-League-Absteiger Chiasso, der in der Promotion League derzeit an dritter Stelle klassiert ist, ist der FCSG unter Siegzwang, soll sich die Krise in der Ostschweiz nicht weiter verschärfen.

Die Auslosung der Viertelfinals, die Anfang Februar 2022 ausgetragen werden, findet am Mittwochabend in der Sendung Schweizer Cup Goool auf SRF 2 statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz
Regional

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz

Ein Lieferwagenlenker ist am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Autobahn A14 zwischen Rütihof und Gisikon in ein vor ihm fahrendes Auto geprallt, das abbremste. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt 30'000 Franken. Zudem kam es zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr, teilte die Zuger Polizei am Donnerstag mit.

Ansteckungen und Quarantänen bremsen Stadtbus Winterthur aus
Schweiz

Ansteckungen und Quarantänen bremsen Stadtbus Winterthur aus

Viele Krankmeldungen beim Personal: Stadtbus Winterthur sieht sich wegen "eines temporären Personalengpasses" dazu gezwungen, das Angebot leicht zu reduzieren, wie die Stadt Winterthur am Donnerstag mitteilte.

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern
Schweiz

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern

Die aktuellen CO2-Reduktionsziele in der Schweiz sollen bis 2024 statt wie ursprünglich vorgesehen nur bis Ende des laufenden Jahres gelten. Nach dem National- hat sich am Donnerstag auch der Ständerat für eine Verlängerung ausgesprochen.

Norwegen ersetzt Russland in Visp
Sport

Norwegen ersetzt Russland in Visp

Russland hat seine Teilnahme am Länderturnier in Visp von Mitte Dezember abgesagt.