Kanton Luzern fördert Mountainbike-Destination Zentralschweiz


News Redaktion
Regional / 04.06.20 09:55

Mountainbiker sollen die Zentralschweiz künftig als zusammenhängende Region erleben. Der Kanton Luzern beteiligt sich darum mit 217'000 Franken an einem interkantonalen Projekt.

Die Zentralschweiz als Bike-Destination soll gefördert werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Zentralschweiz als Bike-Destination soll gefördert werden. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Im Sommer 2018 war das Projekt Mountainbike Zentralschweiz gestartet, welches nun in die zweite Phase gehe wie die Luzerner Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Dieses hat zum Ziel, das Potenzial für die Mountainbike-Destination Luzern-Vierwaldstättersee besser zu nutzen und die Aktivitäten zwischen den Innerschweizer Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden zu koordinieren.

Neben der Fortführung der Aufbauarbeit der ersten Phase sollen in einem zweiten Schritt bis 2022 zusätzlich ein Bikeportal aufgebaut und eine E-Mountainbike-Strategie ergänzt werden.

Der Kanton Luzern beteiligt sich am Projekt im Rahmen der Neuen Regionalpolitik NRP mit einem Beitrag von insgesamt 217’000 Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Starker Regen bringt Tod und schwere Überschwemmungen nach Japan
International

Starker Regen bringt Tod und schwere Überschwemmungen nach Japan

Sintflutartige Regenfälle haben im Südwesten Japans massive Überflutungen und Erdrutsche verursacht. Vermutlich wurden mehrere Menschen in den Tod gerissen.

Tigerweibchen attackiert und tötet Pflegerin im Zoo Zürich
Schweiz

Tigerweibchen attackiert und tötet Pflegerin im Zoo Zürich

Tragisches Unglück im Zoo Zürich: Eine 55-jährige Tierpflegerin ist am Samstagnachmittag von einem Tiger angefallen und getötet worden. Weshalb Tigerweibchen Irina auf die Pflegerin losging, ist noch unklar.

Analyse in Zürich: Tempo 30 sorgt tatsächlich für mehr Ruhe
Schweiz

Analyse in Zürich: Tempo 30 sorgt tatsächlich für mehr Ruhe

Tempo 30 sorgt tatsächlich für mehr Ruhe. Dies zeigt eine Analyse von Stadt und Kanton Zürich auf neun Strecken in der Stadt Zürich. Ziel der Analyse war, die Diskussion "zu versachlichen".

Auto fährt in Baum - fünf Personen in Oberiberg verletzt
Regional

Auto fährt in Baum - fünf Personen in Oberiberg verletzt

Ein Autolenker und vier junge Mitfahrer haben sich am Freitagabend verletzt, als ihr Auto in einen Baum prallte. Sie wurden von drei Helikoptern und zwei Rettungsdiensten ins Spital gebracht.