Kanton Luzern nimmt Notunterkunft in Dagmersellen in Betrieb


News Redaktion
Regional / 24.11.22 17:09

Der Kanton Luzern bringt Flüchtlinge ab sofort auch in der Zivilschutzanlage in Dagmersellen unter. Sie bietet Platz für 80 Personen und dient als Notunterkunft, die Asylsuchenden sollen nur kurzfristig dort bleiben.

In der Zivilschutzanlage in Dagmersellen werden wieder Flüchtlinge untergebracht. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
In der Zivilschutzanlage in Dagmersellen werden wieder Flüchtlinge untergebracht. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Grund für die Inbetriebnahme der zusätzlichen Anlage sei, dass seit Ende Oktober mehr Personen aus den Bundesasylzentren den Kantonen zugewiesen würden, teilte die Luzerner Staatskanzlei am Donnerstag mit. Alleine im November wurden dem Kanton Luzern 243 Personen zugewiesen.

In den bestehenden kantonalen Asylzentren reiche der Platz nicht aus, weshalb die Zivilschutzanlage in Dagmersellen in Betrieb genommen wurde. Der Kanton hatte diese bereits im August bereitmachen lassen.

Aktuell befinden sich über 6400 geflüchtete Personen in der Zuständigkeit des Kanton Luzern. Davon stammen rund 3900 Personen aus dem ordentlichen Asyl- und Flüchtlingsbereich und 2500 Personen aus der Ukraine mit Schutzstatus S.

Der Kanton hatte im November bereits eine temporäre Unterkunft in Nottwil mit 70 Plätzen in Betrieb genommen. Anfang Dezember soll eine weitere Unterkunft in Sempach für rund 60 Personen öffnen. Die Lage im Asyl- und Flüchtlingswesen bleibe angespannt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Klimaaktivisten auf BER-Gelände - Flugbetrieb eingestellt
International

Klimaaktivisten auf BER-Gelände - Flugbetrieb eingestellt

Der Hauptstadtflughafen BER hat den Flugbetrieb aufgrund einer Aktion von Klimaaktivisten vorerst eingestellt. Das teilte ein Sprecher des Berliner Flughafens am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" seien offenbar an zwei Stellen auf das Flughafengelände gekommen, sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite. Daher seien nun beide Pisten gesperrt. Zunächst hatte der Flughafen keine Einschränkungen für den Flugbetrieb gemeldet. Die Lage vor Ort habe sich aber inzwischen geändert, so der Sprecher.

Thurgau will Pflegeinitiative rasch umsetzen
Schweiz

Thurgau will Pflegeinitiative rasch umsetzen

Der Kanton Thurgau will die Pflegeinitiative rasch umsetzen. Das Departement für Finanzen und Soziales hat deshalb ein Vorgehenskonzept in die Vernehmlassung gegeben.

Papst heimlich aufgezeichnet? Neue Entwicklung im Vatikan-Prozess
International

Papst heimlich aufgezeichnet? Neue Entwicklung im Vatikan-Prozess

Im Mammutprozess anlässlich von Machenschaften im Vatikan beim Kauf einer Luxusimmobilie in London ist ein brisantes Telefonat zwischen einem angeklagten Kardinal und dem Papst aufgetaucht.

Südkorea beeindruckt und hält Uruguay in Schach
Sport

Südkorea beeindruckt und hält Uruguay in Schach

Südkorea reiht sich in die Liste der Aussenseiter ein, die vielversprechend in die WM gestartet sind. Die Asiaten holen gegen Uruguay ein verdientes 0:0, auch wenn Uruguay zweimal den Pfosten trifft.