Kanton Luzern stoppt vorsorglich Bauvorhaben in Altbüron LU


News Redaktion
Regional / 27.10.20 12:31

Die Gemeinde Altbüron LU hat auf einer potenziellen Rückzonungsfläche eine Baubewilligung erteilt. Der Kanton Luzern hat nun für das Gebiet eine kantonale Planungszone erlassen, damit dort vorderhand keine weiteren Gebäude bewilligt oder sogar gebaut werden können.

Der Kanton Luzern und die Gemeinde Altbüron sind sich in Raumplanungsfragen uneins. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Der Kanton Luzern und die Gemeinde Altbüron sind sich in Raumplanungsfragen uneins. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte, gilt die Planungszone Rain/Hindergass, Linde und Blatte solange, bis Altbüron seine Ortsplanung revidiert und die geforderten Auszonungen vorgenommen hat. Es sei eine vorsorgliche Massnahme, hiess es in der Mitteilung.

Altbüron hatte gemäss der Mitteilung im Juli 2019 ein Bauvorhaben bewilligt, obwohl sich dieses auf einer potentiellen Rückzonungsfläche befand und die kantonale Dienststelle Raum und Wirtschaft (Rawi) das Verfahren sistierte.

Das Kantonsgericht erklärte darauf, dass die Dienststelle Rawi die Sistierung nicht hätte vornehmen dürfen. Trotzdem hätte die Gemeinde die Baubewilligung nicht erteilen dürfen, weil damit das Raumplanungsrecht unterlaufen werde.

Der Regierungsrat erliess in Reaktion auf das Urteil eine Planungszone, um dem Raumplanungsrecht Genüge zu tun. Innerhalb einer Planungszone darf nichts unternommen werden, was die Ortsplanungsrevision erschweren könnte. So dürfen keine Bauten erstellt werden, die eine Auszonung verunmöglichen könnten.

Altbüron gehört zu den 21 Luzerner Gemeinden, die über zu grosse Bauzonenreserven verfügen und deswegen Rückzonungen vornehmen müssen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Skiakrobaten in Jaroslawl auf dem Podest
Sport

Schweizer Skiakrobaten in Jaroslawl auf dem Podest

Das Schweizer Team hat beim Aerials-Weltcup in Jaroslawl allen Grund zur Freude. Im abschliessenden Mixed-Team-Wettkampf schaffen es Carol Bouvard, Pirmin Werner und Noé Roth als Zweite aufs Podest.

EU-Kommission: 70 Prozent Impfrate bis zum Sommer
International

EU-Kommission: 70 Prozent Impfrate bis zum Sommer

Bis zum Sommer sollen aus Sicht der EU-Kommission 70 Prozent der Erwachsenen in der Europäischen Union gegen das Coronavirus geimpft sein. Den Vorschlag will die Brüsseler Behörde am Dienstag veröffentlichen, wie die Deutsche Presse-Agentur vorab erfuhr. Bis März laute das Zwischenziel, 80 Prozent der Menschen über 80 Jahre und der Beschäftigten im Gesundheitswesen zu immunisieren.

Einschränkungen auf SBB-Netz bis nächste Woche
Schweiz

Einschränkungen auf SBB-Netz bis nächste Woche

Obwohl die SBB alle Dienste maximal verstärkt hat, rechnet sie wegen des Schnees und der Kälte mit gewissen Einschränkungen im Bahnverkehr in der kommenden Woche. Die Zahl der Störungen ist immens.

Schalke verliert, Bayern München gewinnt
Sport

Schalke verliert, Bayern München gewinnt

Schalke erleidet in der 16. Runde der Bundesliga wieder einen Dämpfer. Das Team von Christian Gross verliert bei Eintracht Frankfurt 1:3 und ist wieder Tabellenletzter.