Kanton Luzern verzeichnet im Coronajahr 2020 mehr Todesfälle


Roman Spirig
Regional / 01.09.21 17:55

Die Todesfälle im Kanton Luzern sind im vergangenen Jahr um fast 8 Prozent gestiegen. Dennoch wuchs die Gesamtbevölkerung leicht, als einzige Region erfuhr das Entlebuch einen Bevölkerungsrückgang um 0,1 Prozent.

Kanton Luzern verzeichnet im Coronajahr 2020 mehr Todesfälle (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kanton Luzern verzeichnet im Coronajahr 2020 mehr Todesfälle (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Ende 2020 hatten 416347 Personen ihren ständigen Wohnsitz im Kanton Luzern, wie die Statistikbehörde Lustat am Mittwoch mitteilte. Das waren 3227 Personen oder 0,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Bevölkerungswachstum ist damit leicht schwächer als zuletzt, aber höher als der Schweizer Durchschnitt, der 0,7 Prozent betrug.

Zurückzuführen sei die Zunahme auf den Geburtenüberschuss und den positiven Wanderungssaldo. 4311 Geburten standen 3346 Todesfälle gegenüber. Es starben 7,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Ausländeranteil stieg von 18,8 auf 19 Prozent.

Am stärksten wuchs die Bevölkerungszahl in der Region Rooterberg/Rigi mit einem Plus von 9,6 Prozent. Im Entlebuch war eine leichte Abnahme zu verzeichnen. In den letzten fünf Jahren nahmen die Bevölkerungszahlen in den Gemeinden Wauwil, Gisikon und Aesch am meisten zu.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern sucht wegen Booster-Ansturms Helferinnen und Helfer
Regional

Luzern sucht wegen Booster-Ansturms Helferinnen und Helfer

Weil viele Luzernerinnen und Luzerner in den nächsten Wochen eine Auffrischimpfung benötigen, rüsten die kantonalen Impfzentren auf. Die kantonale Dienststelle Gesundheit und Sport sucht deswegen Helferinnen und Helfer mit medizinischen oder administrativen Kenntnissen, wie die Staatskanzlei am Freitag mitteilte.

Schweizer Wirtschaft wächst auch im dritten Quartal deutlich
Wirtschaft

Schweizer Wirtschaft wächst auch im dritten Quartal deutlich

Die Schweizer Wirtschaft ist auch im dritten Quartal 2021 deutlich gewachsen. Vor allem der private Konsum erholte sich dank weiteren Lockerungen der Corona-Massnahmen. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) hat das Vorkrisenniveau mittlerweile wieder übertroffen.

Aktien von Impfstoffherstellern mit neuer Virus-Variante im Aufwind
Wirtschaft

Aktien von Impfstoffherstellern mit neuer Virus-Variante im Aufwind

Das Auftauchen der neuen Coronavirus-Variante macht Impfstoffanbieter für Anleger wieder attraktiver. Die Aktien der deutschen Biotechfirma BioNTech steigen um fast 6 Prozent. In den USA gewinnen die Titel ihres Entwicklungspartners Pfizer vorbörslich gut 5 Prozent.

Passtrasse zwischen Giswil OW und Sörenberg LU eingewintert
Regional

Passtrasse zwischen Giswil OW und Sörenberg LU eingewintert

Auf der Panoramastrasse über den Glaubenbielenpass zwischen Obwalden und Luzern gilt ab Donnerstag eine Wintersperre. Die Strecke ist zwischen Mörlialp und Sörenberg gesperrt.