Kanton Luzern will Verordnung zum Schutz des Eigentals aufheben


News Redaktion
Regional / 14.01.22 17:32

Der Luzerner Regierungsrat will die kantonale Verordnung zum Schutze des Eigentals aufheben. Er legt die entsprechenden Dokumente öffentlich auf. Grund für die Aufhebung ist laut dem Luzerner Umweltdepartement, dass die Verordnung überholt sei.

Das Eigental bei Luzern zieht im Winter auch Langläufer an. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)
Das Eigental bei Luzern zieht im Winter auch Langläufer an. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)

Die Verordnung stammt aus dem Jahre 1967. Sie hält fest, dass das Eigental zur Sicherung der Landschaft, des Ortsbildes und der Aussichtspunkte vor Verunstaltung sowie zur Erhaltung von Naturdenkmälern und Alpenpflanzen unter Schutz gestellt wird.

Die geplante Aufhebung ist im Kantonsblatt publiziert. Beim Luzerner Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement hiess es am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, die in der Verordnung enthaltenen Bestimmungen seien mittlerweile in anderen Gefässen geregelt. Mit der Aufhebung gehe kein Verlust von Schutzbestimmungen einher.

Die Verordnung zum Schutze des Eigentals und der dazugehörende, ebenfalls aufzuhebende Schutzplan liegen bis am 15. Februar bei der Gemeinde Schwarzenberg und der Stadt Kriens öffentlich auf.

Im Eigental liegt etwa das Forrenmoos, ein Hochmoor von nationaler Bedeutung auf rund 6 Hektaren, und das Waldreservat mit dem ehemaligen Pilatussee. Im Winter ist die Region am Nordfuss der Pilatuskette bei Schneesportfans beliebt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Daniel Yule 23 Jahre nach Michael von Grünigen
Sport

Daniel Yule 23 Jahre nach Michael von Grünigen

Daniel Yule steht als erster Schweizer seit 23 Jahren in Wengen auf dem Slalom-Podest. Der Walliser wird hinter dem Norweger Lucas Braathen Zweiter.

Scholz in Spanien: Erwarten von Russland eindeutige Deeskalation
International

Scholz in Spanien: Erwarten von Russland eindeutige Deeskalation

Der deutsche Kanzler Olaf Scholz hat die Führung in Moskau aufgefordert, im Ukraine-Konflikt eindeutige Schritte hin zu einer Deeskalation zu unternehmen.

Libertäre Partei rekurriert gegen Zürcher Energiegesetz
Schweiz

Libertäre Partei rekurriert gegen Zürcher Energiegesetz

Die Libertäre Partei hat beim Bundesgericht Beschwerde gegen das Zürcher Energiegesetz eingelegt. Einer der Rekurrenten merkte erst nach der Abstimmung vom November 2021, dass ihm nun eine teure Renovation blüht, weil er bis 2030 die Elektroheizung ersetzen muss.

Feuer im Dach von Mehrfamilienhaus in Märwil TG
Schweiz

Feuer im Dach von Mehrfamilienhaus in Märwil TG

Im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Märwil TG hat es am Sonntagabend gebrannt. Feuerwehrleute mussten 23 Bewohner des Hauses in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Zur Ursache des Feuers wurden Abklärungen aufgenommen.