Kanton Schwyz baut Impfkapazitäten aus


Roman Spirig
Regional / 12.04.21 16:34

Weil sich abzeichnet, dass in absehbarer Zeit die Menge der verfügbaren Impfstoffe erhöht wird, baut der Kanton Schwyz die Impfkapazitäten an seinen drei Impfzentren aus. Zudem ist ab Mittwoch das Gesundheitspersonal mit Impfen an der Reihe.

Kanton Schwyz baut Impfkapazitäten aus (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Kanton Schwyz baut Impfkapazitäten aus (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Der Kapazitätsausbau erfolge durch die Eröffnung zusätzlicher Impfstrassen und die Ausweitung der Betriebszeiten, teilte die Staatskanzlei am Montag mit. Die drei Impfzentren in den Spitälern, Schwyz, Einsiedeln und Lachen könnten die Impfkapazitäten dynamisch an die Verfügbarkeiten der Impfstoffe anpassen.

Ab der zweiten Aprilhälfte sollen sich Schwyzerinnen und Schwyzer zudem zusätzlich in Arztpraxen und Apotheken impfen lassen können. Der Startzeitpunkt orientiere sich an der tatsächlichen Verfügbarkeit des Impfstoffs, heisst es weiter. Weitere Impfmöglichkeiten seien in Planung. Und: Ab Mittwoch kann sich nun auch das Gesundheitspersonal online für eine Impfung anmelden.

Im Kanton Schwyz sind seit Impfbeginn inzwischen 31375 Impfdosen an die Bevölkerung verabreicht worden. 11,6 Prozent der Bevölkerung erhielten eine erste Impfung, 7,9 Prozent sind vollständig geimpft.

Die Regierung geht davon aus, dass bis Ende Juni 70 Prozent der impfberechtigten Schwyzer Bevölkerung mindestens eine Erstimpfung erhalten haben, wie sie in einer ebenfalls am Montag publizierten Antwort auf eine kleine Anfrage schreibt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Unfälle wegen Corona: Suva reduziert 2022 die Prämien
Regional

Weniger Unfälle wegen Corona: Suva reduziert 2022 die Prämien

Im Lockdown sind in der Schweiz deutlich weniger Menschen verunfallt. Das wirkte sich auf die Finanzen der Unfallversicherung Suva aus, die 2020 ihr Betriebsergebnis vervierfacht hat auf 241 Millionen Franken. Sie reduziert im kommenden Jahr die Versicherungsprämien.

20-jähriger Mann stürzt in Tobel
Schweiz

20-jähriger Mann stürzt in Tobel

Ein 20-jähriger Mann ist am Mittwoch in einem Wald oberhalb von Chur in ein steil abfallendes Tobel gestürzt. Er hat sich dabei mehrere Knochen gebrochen. Der Verletzte wurde von der Rega ins Spital geflogen.

Genf zeigt sich gelassen vor mit Spannung erwartetem Gipfel
Schweiz

Genf zeigt sich gelassen vor mit Spannung erwartetem Gipfel

Wenige Stunden vor dem historischen Treffen der Präsidenten Joe Biden und Wladimir Putin in Genf ist es in den Strassen relativ ruhig geblieben. Mit Ausnahme einiger weniger Kreuzungen blieb der Verkehr flüssig, wie ein Genfer Polizeisprecher sagte.

Trainings-Bestzeit für Verstappen in Le Castellet
Sport

Trainings-Bestzeit für Verstappen in Le Castellet

WM-Leader Max Verstappen fährt am ersten Trainingstag zum GP von Frankreich die Bestzeit. Der Niederländer verweist die Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Lewis Hamilton auf die weiteren Plätze.