Kanton Schwyz fördert sechs Kunstschaffende mit 100'000 Franken


News Redaktion
Regional / 25.10.21 09:05

Der Kanton Schwyz hat sechs Werkbeiträge von insgesamt 100'000 Franken vergeben. Die Künstlerinnen und Künstlern erhalten dadurch die Möglichkeit, sich während einer gewissen Zeit ihrem Schaffen zu widmen und ihre künstlerischen Kompetenzen zu vertiefen.

Graziella Contratto ist eine Preisträgerin der Schwyzer Werkbeiträge 2021. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Graziella Contratto ist eine Preisträgerin der Schwyzer Werkbeiträge 2021. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Ausgezeichnet werden Graziella Contratto (Musik, 25000 Franken), Laurina Fässler (bildende Kunst, 20000 Franken), Pirmin Huber (Musik, 20000 Franken), Anna Wiget (bildende Kunst, 20000 Franken), Laura Zehnder (Theater/Tanz, 5000 Franken) sowie Bettina Zumstein (Theater/Tanz, 10000 Franken). Dies teilte die kantonale Kulturkommission am Montag mit.

Die Ausgezeichneten sollen sich auf eine experimentelle, innovative, künstlerische Idee einlassen oder ihre künstlerischen Kompetenzen gezielt vertiefen und entwickeln können, heisst es weiter.

Grundlage des Entscheids bildeten Beurteilungen der unabhängigen Fachjurys, die von der Kulturkommission für jede der vier Sparten eingesetzt wurden. Beurteilungskriterien waren unter anderem die Qualität und Kontinuität des bisherigen künstlerischen Schaffens, das Entwicklungspotenzial einer Person in ihrer künstlerischen Tätigkeit, die Beschreibung der Projektabsichten sowie der innovative und eigenständige Charakter des Projekts.

Der Kanton Schwyz vergibt seit 2009 Werkbeiträge. An einer Feier am 30. November werden die Werkbeiträge den Künstlerinnen und Künstlern übergeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

USA brandmarken Schweiz nicht als Devisenmanipulator
Wirtschaft

USA brandmarken Schweiz nicht als Devisenmanipulator

Das US-Finanzministerium verzichtet weiterhin darauf, die Schweiz als Währungsmanipulator zu brandmarken. Im Gegenteil: Die Kritik an der Geldpolitik der Schweiz wird etwas abgeschwächt.

Steinhausen will Gemeindegrundstück nicht verkaufen
Regional

Steinhausen will Gemeindegrundstück nicht verkaufen

Die Gemeindeversammlung von Steinhausen ZG hat es abgelehnt, ein gemeindeeigenes Grundstück beim Bahnhof an einen Investor zu verkaufen, obwohl ein satter Gewinn winkte. Sieben Gebote waren für das Areal eingegangen, das der Gemeinderat an den Meistbietenden verkaufen wollte.

Obwaldner Kinder sollen später eingeschult werden soll
Regional

Obwaldner Kinder sollen später eingeschult werden soll

Die Kinder im Kanton Obwalden sollen später eingeschult werden. Der Kantonsrat hat an seiner Sitzung vom Freitag gegen den Willen der Regierung eine Motion mit 43 zu 1 Stimmen bei 6 Enthaltungen überwiesen, die den Stichtag für den Schuleintritt früher ansetzen will.

Zahl der Omikron-Fälle in England mehr als verdoppelt
International

Zahl der Omikron-Fälle in England mehr als verdoppelt

Die Zahl der Infektionen mit der Omikron-Variante des Coronavirus in England hat sich mehr als verdoppelt.