Kanton soll Alters- und Pflegeheimen finanziell unterstützen


News Redaktion
Schweiz / 27.05.20 16:24

Die Alters- und Pflegeheime im Kanton Zürich sind in der Covid-19-Krise stark gefordert. In einer Dringlichen Anfrage im Kantonsrat wird nun eine mögliche Unterstützung durch den Kanton bei der finanziellen Bewältigung der Corona-Pandemie gefordert.

Einrichten von Besucherzonen, hoher Aufwand bei der Betreuung erkrankter Bewohnerinnen und Bewohner und kaum Neueintritte: Die Covid-19-Krise fordert die Alters- und Pflegeheime. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Einrichten von Besucherzonen, hoher Aufwand bei der Betreuung erkrankter Bewohnerinnen und Bewohner und kaum Neueintritte: Die Covid-19-Krise fordert die Alters- und Pflegeheime. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

In der Dringlichen Anfrage fordern Kantonsrätinnen und Kantonsräte von SP, EVP, GLP, Grünen, CVP und AL vom Regierungsrat Auskunft über verschiedene Aspekte der Krise in den Alters- und Pflegeheimen. Im Vordergrund des Vorstosses stehen aber finanzielle Fragen.

So soll der Regierungsrat etwa aufzeigen, wie Heime und Gemeinden für Mehrkosten oder fehlende Erträge entschädigt werden sollen. Als Beispiele werden leere Pflegeplätze sowie Ausgaben für den Kauf von Schutzmaterial und das Einrichten von Besucherzonen genannt.

Die Heime seien von der Gesundheitsdirektion auch dazu angehalten worden, Covid-19-Erkrankte wenn möglich selber zu behandeln und nicht an Spitäler zu überweisen.

In dem Vorstoss wird deshalb auch die Frage aufgeworfen, welche Kosten dem Kanton entstanden wären, wenn die Patientinnen und Patienten in Spitälern behandelt worden wären. Der Regierungsrat hat nun fünf Wochen Zeit, die dringliche Anfrage zu beantworten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Geberit im zweiten Quartal von Corona ausgebremst
Wirtschaft

Geberit im zweiten Quartal von Corona ausgebremst

Der Sanitärtechnikkonzern Geberit hat im ersten Halbjahr 2020 klar weniger umgesetzt. Wegen der Corona-Pandemie hat sich dabei der Abwärtstrend im zweiten Quartal nach einem soliden ersten wie erwartet beschleunigt. Empfindlich schlug auch der starke Franken zu Buche.

Die Grünliberalen lehnen die Begrenzungsinitiative klar ab
Schweiz

Die Grünliberalen lehnen die Begrenzungsinitiative klar ab

Die Grünliberalen befürworten die Beschaffung von neuen Kampfflugzeugen. Die Delegierten haben am Samstag an einer virtuellen Versammlung mit 82 zu 55 Stimmen bei sieben Enthaltungen die Ja-Parole gefasst.

Double geholt: Bayern München gewinnt auch den deutschen Cup
Sport

Double geholt: Bayern München gewinnt auch den deutschen Cup

Bayern München gewinnt zum 20. Mal den deutschen Cup. Im Final setzt sich der Meister gegen Bayer Leverkusen problemlos mit 4:2 durch.

Kollision in Schattdorf UR: Autofahrerin leicht verletzt
Regional

Kollision in Schattdorf UR: Autofahrerin leicht verletzt

Eine Lenkerin ist am Montagvormittag bei einer Kollision mit einem anderen Auto in Schattdorf leicht verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Der Sachschaden beträgt rund 6000 Franken.