Kanton Uri erhöht Prämienverbilligungen für Krankenversicherung


Roman Spirig
Regional / 13.12.22 13:00

Der Regierungsrat des Kantons Uri reagiert auf den deutlichen Anstieg der Krankenkassenprämien. Für das kommende Jahr stehen 19,3 Millionen Franken für Prämienverbilligungen zur Verfügung. Das sind 300'000 Franken mehr als im laufenden Jahr. 

Kanton Uri erhöht Prämienverbilligungen für Krankenversicherung (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kanton Uri erhöht Prämienverbilligungen für Krankenversicherung (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Mit der Erhöhung will der Regierungsrat die steigende finanzielle Belastung der Urner Bevölkerung durch die Krankenkassenprämien im kommenden Jahr abfedern. Das gab der Kanton in der Nacht auf Dienstag in einer Medienmitteilung bekannt.

Der Bund stellt für die Verbilligung der Krankenkassenprämien 12,7 Millionen Franken zur Verfügung. Wie in den Vorjahren kommt ein Kantonsbeitrag von 4,5 Millionen Franken hinzu, der im Budget 2023 eingestellt ist. Ferner entnimmt der Regierungsrat 2,1 Millionen Franken aus dem Prämienverbilligungsfonds.

Der individuelle Anspruch auf Prämienverbilligungen wird anhand der Steuerdaten automatisch durch das Amt für Gesundheit berechnet. Alle berechtigten Personen werden anschliessend schriftlich informiert. Die Auszahlung der Prämienverbilligung erfolgt via Krankenkasse.

Die Krankenkassenprämien steigen im kommenden Jahr im Schnitt um fünf Prozent. Auch in den eidgenössischen Räten waren die Krankenkassenprämien ein Thema. Der Bundesbeitrag an die Prämienverbilligungen wird nicht um 30 Prozent erhöht, um die Kaufkraft zu stärken. Der Ständerat hat am Montag drei entsprechende Motionen abgelehnt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schuss aus Pistole trifft Hundezwinger der Zuger Polizei
Regional

Schuss aus Pistole trifft Hundezwinger der Zuger Polizei

Beim Hundezwinger der Zuger Polizei ist ein Schuss eingeschlagen, als sich ein Polizist mit drei Diensthunden darin befand. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm den mutmassliche Schützen vorübergehend fest. Er gab an, der Schuss habe sich bei der Entladekontrolle gelöst.

Alfred Schreuder bei Ajax Amsterdam entlassen
Sport

Alfred Schreuder bei Ajax Amsterdam entlassen

Ajax Amsterdam begibt sich nach komplizierten Wochen auf Trainersuche. Der niederländische Rekordmeister trennt sich von seinem Cheftrainer Alfred Schreuder.

Ex-Gemeinderat von Aigle VD zu fünf Jahren verurteilt
Schweiz

Ex-Gemeinderat von Aigle VD zu fünf Jahren verurteilt

Ein ehemaliger Gemeinderat von Aigle VD ist zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er wurde schuldig befunden, zum Nachteil von rund zehn Personen rund 2,9 Millionen Franken unterschlagen zu haben.

St. Galler SP kritisiert Finanzplanung und Finanzkommission
Schweiz

St. Galler SP kritisiert Finanzplanung und Finanzkommission

Die SP verlangt von Regierung und Finanzkommission eine realistische Ausgabenplanung und kritisiert die Steuersenkungen, die die bürgerlichen Parteien durchgesetzt haben.