Kanton Uri stärkt Sonderstab für längeren Einsatz


Roman Spirig
Regional / 10.11.20 17:04

Der Kanton Uri organisiert seinen Covid-19-Sonderstab neu, damit dieser bis mindestens Mitte 2021 im Einsatz bleiben kann. Ab 1. Dezember ist der Sonderstab neu der Gesundheitsdirektion unterstellt.

Kanton Uri stärkt Sonderstab für längeren Einsatz (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kanton Uri stärkt Sonderstab für längeren Einsatz (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Stab ist seit Mitte Juni im Einsatz. Die zweite Welle belaste die Sonderstabsmitglieder aktuell stark, die Situation dauere länger, als im Sommer angenommen, teilte der Kanton am Dienstag mit.

Mit der Neuorganisation werde die Durchhaltefähigkeit des Sonderstabs erhöht, sagte Gesundheitsdirektor Christian Arnold (SVP) am Dienstag vor den Medien. Bislang untersteht der Sonderstab der Sicherheitsdirektion. Die Kantonsregierung, die weiterhin die Gesamtverantwortung trägt, hat die Neuorganisation beschlossen.

Leiter des Sonderstabs wird neu Emil Kälin. Er übernimmt die Aufgabe, nachdem er sich als Generalsekretär der Volkswirtschaftsdirektion hatte frühpensionieren lassen.

Mit Blick auf die Fallzahlen sagte Gesundheitsdirektor Arnold, die Massnahmen des Bundes und des Kantons Uri einerseits und die Disziplin der Bevölkerung andererseits scheinen Wirkung zu zeigen. Am Dienstag verzeichnete der Kanton fünf neue Fälle. Die Zahl der Neuansteckungen ist seit Anfang November rückläufig.

Von den sechs Intensivbetten im Kantonsspital Uri ist eines belegt. Sechs Covid-19-Patienten befinden sich derzeit im Spital.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Qualvoller Tod" von 39 Vietnamesen im Lkw: Lange Haft für Schleuser

Es müssen unerträgliche Zustände gewesen in dem Lastwagen, in den 39 Migranten aus Vietnam gepfercht waren. Bis zu 40 Grad hätten in dem versiegelten Container geherrscht, sagte Richter Nigel Sweeney.

Sri Lanka empfängt wieder Touristen - aber unter hohen Auflagen
International

Sri Lanka empfängt wieder Touristen - aber unter hohen Auflagen

Nach zehn Monaten Pause dürfen Touristen wieder nach Sri Lanka reisen. Doch ganz unbeschwert wird es nicht. Während der ersten beiden Wochen vor Ort dürften Urlauber nur in geführten Gruppen bestimmte Touristenattraktionen ansehen, sagte Tourismusminister Prasanna Ranatunga kürzlich.

Quintett wechselt zum HC Davos
Sport

Quintett wechselt zum HC Davos

Am Tag nach Bekanntgabe des Abgangs von Sportchef Raeto Raffainer zum SC Bern macht der HCD noch 5 Spieler-Neuverpflichtungen perfekt. Auf die nächste Saison kommen die Verteidiger Dominik Egli (Rapperswil-Jona) und Thomas Wellinger (Lugano) sowie die Stürmer Julian Schmutz (Langnau), Raphael Prassl und Axel Simic (ZSC).

Lara Gut-Behrami reagiert - Jasmina Suter überrascht
Sport

Lara Gut-Behrami reagiert - Jasmina Suter überrascht

Lara Gut-Behrami zeigt eine starke Reaktion auf die Enttäuschung vom Vortag. Die Tessinerin wird in der zweiten Weltcup-Abfahrt in Crans-Montana Zweite. Jasmina Suter überrascht als Sechste.