Kanton Zug impft ab 1. Juli auch Personen aus anderen Kantonen


News Redaktion
Regional / 22.06.21 09:57

Der Kanton Zug weitet ab 1. Juli das Impfangebot auf ausserkantonale Personen aus. Damit soll die Hürde für Impfwillige sinken. Man wolle damit auch die Zupendler ansprechen.

In Zug können sich ab Juli auch Personen aus anderen Kantonen impfen lassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/Pablo Gianinazzi)
In Zug können sich ab Juli auch Personen aus anderen Kantonen impfen lassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/Pablo Gianinazzi)

Für Personen, die in Zug arbeiten, aber ausserhalb wohnen, biete der Kanton so eine einfache Impfmöglichkeit an, teilte die Zuger Gesundheitsdirektion am Dienstag mit. Einheimische haben noch bis Ende Monat Zeit, sich zu registrieren und bei der Impfung prioritär behandelt zu werden.

Im Kanton haben über 57 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner über 16 Jahren mindestens eine Impfdosis erhalten. Am Montag wurde im Impfzentrum in Baar die 100000. Impfung gespritzt. Der Impfbetrieb läuft nach wie vor auf Hochtouren, pro Tag werden über 1200 Impfungen verabreicht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi
Sport

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi

Tom Lüthi egalisiert sein zweitbestes Saisonresultat: Beim Grand Prix von San Marino in Misano fährt der Berner in der Moto2 auf den guten 11. Platz.

Wegen Blockade mit EU: Bundesrat will Schweizer Forschenden helfen
Schweiz

Wegen Blockade mit EU: Bundesrat will Schweizer Forschenden helfen

Laut dem Bundesrat sind Verhandlungen mit der EU über die Teilnahme der Schweiz am Forschungsprogramm Horizon "zurzeit nicht möglich". Deshalb brauche es Übergangslösungen für Schweizer Forschende. In die Bresche springen soll beispielsweise der Nationalfonds.

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild
Schweiz

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild

Zusammen mit Uno-Generalsekretär António Guterres hat Bundesrat Ignazio Cassis am Samstag in New York ein “Land Art”-Gemälde des Schweizer Künstlers Saype eingeweiht.

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier
Schweiz

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier

Der Bundesrat erhöht mit Blick auf die Vorweihnachtszeit vorübergehend das Importkontingent für zum Konsum bestimmte Eier. Ab 1. Oktober und bis Ende Jahr dürfen zusätzliche 3500 Tonnen eingeführt werden. Der Bundesrat folgt damit einem Antrag der Eierbranche.