Kanton Zug zahlt 1,4 Millionen Franken an Kloster-Renovation


News Redaktion
Regional / 23.11.22 10:43

Der Kanton Zug beteiligt sich an der Sanierung der Klosteranlage in Menzingen. Der Regierungsrat hat dafür knapp 1,4 Millionen Franken gesprochen. Diese fliessen in die substanzerhaltenden Unterhalts- und Restaurierungsarbeiten.

Die Klosterliegenschaft in Menzingen wird umgebaut und saniert. (FOTO: Regine Giesecke)
Die Klosterliegenschaft in Menzingen wird umgebaut und saniert. (FOTO: Regine Giesecke)

Die historische Anlage befindet sich im Eigentum der Schweizer Provinz der Schwestern vom Heiligen Kreuz. Der Westflügel der Klosteranlage war bereits von 2018 bis 2020 saniert und umgebaut worden. Dort leben nun die Schwestern.

Der Nord- und der Westtrakt sowie weitere Teile der Anlage wurden im Januar 2022 als Baudenkmal von regionaler Bedeutung unter kantonalen Schutz gestellt, wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte. Seit April ist im leerstehenden Südtrakt eine Unterkunft für bis zu 200 Flüchtlinge aus der Ukraine eingerichtet. Im Ost- und Südteil sollen ab Sommer 2023 Wohnungen sowie öffentliche und Gewerberäume entstehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Papst Franziskus erklärt Aussage zu Homosexualität
International

Papst Franziskus erklärt Aussage zu Homosexualität

Mit einer Aussage über Homosexualität als Sünde hat Papst Franziskus in dieser Woche für Aufsehen gesorgt. Nun räumte der Pontifex ein, dass eine entsprechende Antwort in einem Interview falsch verstanden werden konnte. "Als ich sagte, dass es eine Sünde ist, hatte ich mich schlicht auf die katholische Morallehre bezogen, die besagt, dass jeder sexuelle Kontakt ausserhalb der Ehe eine Sünde sei", schrieb Franziskus an den US-amerikanischen Pater James Martin. "Aber natürlich muss man die Umstände berücksichtigen, welche eine Schuld verringern oder ganz eliminieren können."

Papst Franziskus im Kongo gelandet
International

Papst Franziskus im Kongo gelandet

Papst Franziskus ist zum Auftakt seiner Pilgerreise nach Afrika in der Demokratischen Republik Kongo angekommen. Die Sondermaschine des Pontifex landete am Dienstagnachmittag in der Hauptstadt Kinshasa.

Wahl in Niederösterreich: Rechte im Aufwind, Kanzlerpartei geschwächt
International

Wahl in Niederösterreich: Rechte im Aufwind, Kanzlerpartei geschwächt

Österreichs rechte FPÖ hat bei der Landtagswahl in Niederösterreich fast ein Viertel der Stimmen erhalten. Bei der Wahl im grössten Bundesland, die auch als bundespolitischer Stimmungstest galt, konnte sich die konservative Kanzlerpartei ÖVP als stärkste Kraft behaupten. Doch sie verlor laut Hochrechnungen etwa 10 Prozentpunkte und somit die absolute Mehrheit im Landesparlament sowie voraussichtlich auch in der Landesregierung.

UBS steigert Quartalsgewinn und übertrifft Erwartung deutlich
Wirtschaft

UBS steigert Quartalsgewinn und übertrifft Erwartung deutlich

Die Grossbank UBS hat im vierten Quartal 2022 deutlich mehr verdient und damit die Erwartungen von Analysten klar übertroffen. Insgesamt haben Kunden der Bank im vergangenen Jahr rund 60 Milliarden US-Dollar an neuen Geldern zur Verwaltung anvertraut.