Kantonaler Gestaltungsplan für ZHAW-Campus festgesetzt


News Redaktion
Schweiz / 26.02.21 12:01

Die Realisierung des neuen ZHAW-Campus T in Winterthur ist einen Schritt weiter. Die Baudirektion hat den Gestaltungsplan nach der öffentlichen Auflage überarbeitet und nun festgesetzt. In vier Bauetappen sollen über rund 15 Jahre neue Gebäude und ein grösserer Freiraum entstehen.

Park beim geplanten Campus T in Winterthur. (Visualisierung) (FOTO: Keystone/Nightnurse Images GmbH/Handout)
Park beim geplanten Campus T in Winterthur. (Visualisierung) (FOTO: Keystone/Nightnurse Images GmbH/Handout)

Mit der Modernisierung und Erweiterung des Campus an der Technikumstrasse in Winterthur soll der wachsenden Anzahl an Studierenden auch künftig eine optimale Infrastruktur geboten werden, wie die Baudirektion am Freitag mitteilte.

Mit dem nun festgesetzten kantonalen Gestaltungsplan besteht eine verbindliche Grundlage für alle vier Etappen. Der Gestaltungsplan beinhaltet neben Angaben zur Bebauung auch Aussagen zum Freiraum, zur Erschliessung sowie zur Ver- und Entsorgung.

Mit dem Gestaltungsplan wurde laut Mitteilung auch die Renaturierung der Eulach im Bereich des Technikums geplant und der Gewässerraum definiert.

Die Dokumente liegen ab Freitag während 30 Tagen auf. Werden keine Rechtsmittel ergriffen, treten sie Ende März in Kraft.

Der Baustart für die erste Etappe ist bereits für Anfang 2023 geplant. Der Kanton will den ersten Neubau schon im Jahr 2025 beziehen, den zweiten im Jahr 2028. Geplant sind vier Etappen über einen Zeitraum von 15 Jahren. Die Kosten der ersten Etappe belaufen sich voraussichtlich auf 285 Millionen Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitgeber-Präsident hält 30'000 Neunfektionen für verkraftbar
Schweiz

Arbeitgeber-Präsident hält 30'000 Neunfektionen für verkraftbar

Die Wirtschaft bringt sich im Hinblick auf die Bundesratssitzung zur Corona-Lage von kommender Woche in Position. Sobald die Risikogruppe geimpft ist, hält Arbeitgeber-Präsident Valentin Vogt bis zu 30'000 Neuinfektionen pro Tag für verkraftbar.

19 Menschen in Myanmar zu Tode verurteilt - Neue Proteste gegen Junta
International

19 Menschen in Myanmar zu Tode verurteilt - Neue Proteste gegen Junta

In Myanmar sind nach Medienangaben 19 Menschen zum Tode verurteilt worden.

Sparsame Millionäre ziehen am besten nach Johannesburg
Wirtschaft

Sparsame Millionäre ziehen am besten nach Johannesburg

Auch ein Leben in Luxus ist nicht überall gleich teuer: Am günstigsten leben Millionäre in der südafrikanischen Metropole Johannesburg. Teuerste Stadt für einen luxuriösen Lebensstil ist dagegen Schanghai, wie der herausgefunden hat.

Marc Marquez kehrt in Portugal auf die Rennstrecke zurück
Sport

Marc Marquez kehrt in Portugal auf die Rennstrecke zurück

Marc Marquez kann endlich wieder Rennen fahren. Der achtfache Weltmeister kehrt nach langer verletzungsbedingter Pause am kommenden Wochenende in den Grand-Prix-Zirkus zurück.