Kantonsgericht lässt Bau von Flüchtlingsdorf in Meggen zu


News Redaktion
Regional / 22.12.22 17:56

Die Gemeinde Meggen kann mit dem Bau ihrer temporären Flüchtlingsunterkunft fortfahren. Das Luzerner Kantonsgericht hat eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde gegen den Bau abgewiesen, wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte.

Die Containersiedlung für Flüchtlinge in Meggen kann nach einem Gerichtsurteil fertiggestellt werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Die Containersiedlung für Flüchtlinge in Meggen kann nach einem Gerichtsurteil fertiggestellt werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Meggen musste Ende Oktober die Bauarbeiten für die Containersiedlung am Standort Gottlieben einstellen, nachdem das Kantonsgericht einen Entscheid des Gemeinderats umgestossen hatte. Dieser hatte die Baubewilligung erteilt, Beschwerden abgewiesen und allfälligen Verwaltungsgerichtsbeschwerden die aufschiebende Wirkung entzogen.

Das Gericht erachtete es damals hingegen als vertretbar, mit dem Bau bis zur Erledigung des Gerichtsverfahrens zuzuwarten und erteilte der Beschwerde die aufschiebende Wirkung, also ein Zuwarten bis zu einem Entscheid.

Nun hat das Kantonsgericht die Beschwerde gegen das Bauprojekt abgewiesen. Die angefochtenen Entscheide des Gemeinderates Meggen und der kantonalen Dienststelle Rawi seien somit rechtens, heisst es in der Mitteilung.

Die Fertigstellung der Wohncontainersiedlung könne erfolgen. Die Gemeinde Meggen werde die Wiederaufnahme der Bauarbeiten für Januar 2023 planen. Der Bezug der Wohncontainersiedlung für 100 Personen ist per Anfang März 2023 vorgesehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine: Lage in Donezk
International

Ukraine: Lage in Donezk "äusserst angespannt" - Die Nacht im Überblick

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Lage im schwer umkämpften Osten seines Landes als anhaltend schwierig beschrieben.

Jan Scherrer an den X-Games auf dem Podest
Sport

Jan Scherrer an den X-Games auf dem Podest

Jan Scherrer gewinnt an den X-Games in Aspen Silber in der Superpipe. Der Toggenburger wird einzig vom Australier Scotty James überragt.

Gläubigerliste aus FTX-Konkurs umfasst auch die Finma
Wirtschaft

Gläubigerliste aus FTX-Konkurs umfasst auch die Finma

Die umfangreiche Gläubigerliste aus dem Konkurs der ehemals zweitgrössten Kryptobörse FTX reicht bis in die Schweiz. Neben einigen hiesigen Kryptounternehmen finden sich darauf auch weitere Schweizer Finanzunternehmen und auch die Finanzmarktaufsicht Finma.

Basketball: Schweiz - Sefolosha soll Vevey-Riviera verstärken
Sport

Basketball: Schweiz - Sefolosha soll Vevey-Riviera verstärken

Thabo Sefolosha kehrt zum Verein seiner Anfänge zurück. Der erste Schweizer NBA-Spieler wird die Saison bei Vevey Riviera Basket beenden. Der Spieler, der 2006 an 13. Stelle gedraftet wurde, kehrt nach über 20 Jahren in die Galeries du Rivage zurück.