Kantonspolizei Zürich stoppt fahrunfähigen Raser


Roman Spirig
Regional / 14.11.22 16:27

Ein 30-Jähriger hat am Samstag auf der A15 bei Volketswil ausgerechnet eine zivile Polizeipatrouille rasend überholt. In einer 80er-Strecke fuhr er mit 155 km/h, danach beschleunigte er auf bis zu 215 km/h.

Kantonspolizei Zürich stoppt fahrunfähigen Raser (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Kantonspolizei Zürich stoppt fahrunfähigen Raser (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Streife konnte den Mann nach Verlassen der Autobahn in Aathal anhalten, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten beim 30-jährigen Bosnier verbotene Waffen - einen Schlagring und einen Teleskop-Schlagstock.

Zudem stellten sie fest, dass der Lenker sich wohl in einem fahrunfähigen Zustand befand. Das Auto des Mannes wurde eingezogen, seinen Führerschein ist er auch losgeworden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Scholz mit neuer
International

Scholz mit neuer "Air Force One" nach Südamerika aufgebrochen

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist am Samstag mit dem neuen Regierungsflieger "Konrad Adenauer" zu seiner ersten Südamerika-Reise als Regierungschef aufgebrochen. Die viertägige Reise beginnt in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, anschliessend geht es weiter nach Chile und Brasilien. Inhaltlich geht es unter anderem um den Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen, Energieversorgung und Klimaschutz.

SVP will systematisch gegen Gendersternchen kämpfen
Schweiz

SVP will systematisch gegen Gendersternchen kämpfen

Die SVP will systematisch gegen Gendersternchen und Gleichstellungsbüros kämpfen. "Wir werden auf allen politischen Ebenen Vorstösse zu diesen Themen einreichen", kündigte SVP-Programmchefin Esther Friedli an.

Für GC kann es in zwei Richtungen gehen
Sport

Für GC kann es in zwei Richtungen gehen

Die Grasshoppers zählen in der Super League zu den Mannschaften, die Ambitionen auf einen Europacup-Platz haben dürfen, sich aber noch nicht ausreichend aus der Abstiegszone entfernt haben.

Union Berlin heftet sich den Bayern an die Fersen
Sport

Union Berlin heftet sich den Bayern an die Fersen

Union Berlin und Trainer Urs Fischer gewinnen auch ihr drittes Spiel seit der Wiederaufnahme der Meisterschaft in der Bundesliga. Sie bezwingen auswärts die Hertha im Berliner Duell 2:0.