Kantonsrat soll Spezialkommission für Innovationspark einsetzen


News Redaktion
Schweiz / 17.09.21 14:33

Die Geschäftsleitung des Zürcher Kantonsrats beantragt, für den beim Flugplatz Dübendorf geplanten Innovationspark eine Spezialkommission einzusetzen. Der Kantonsrat wird am 27. September über den Antrag entscheiden.

16 Zürcher Kantonsrätinnen und Kantonsräte sollen sich in einer neuen Spezialkommission mit den Vorlagen zum Innovationspark in Dübendorf befassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
16 Zürcher Kantonsrätinnen und Kantonsräte sollen sich in einer neuen Spezialkommission mit den Vorlagen zum Innovationspark in Dübendorf befassen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Durch die Einsetzung einer 16-köpfigen Spezialkommission soll die breite Fachkenntnis aus den bisher mit der Vorberatung betrauten Sachkommissionen konzentriert werden, teilte die Geschäftsleitung des Kantonsrats am Freitag mit.

Der Entscheid in der Geschäftsleitung ist indes nicht einstimmig gefallen. Eine Minderheit befürchtet laut der Mitteilung, dass das vorhandene grosse Fachwissen in einer neu zusammengesetzten Spezialkommission verloren ginge.

Stimmt der Kantonsrat der Bildung einer Spezialkommission zu, soll diese sich mit den vom Regierungsrat auf das erste Quartal 2022 angekündigten Vorlagen zum Innovationspark befassen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chinesische Astronauten erreichen Raumstation
International

Chinesische Astronauten erreichen Raumstation

Chinas Astronauten-Trio hat rund sechseinhalb Stunden nach dem Start die Raumstation "Tiangong" (Himmlischer Palast) erreicht.

Regierungsrat will Busspuren nicht für private Anbieter öffnen
Schweiz

Regierungsrat will Busspuren nicht für private Anbieter öffnen

Auf bestimmten Abschnitten von Busspuren dürfen bereits heute auch Taxis fahren. Das sei ausreichend, findet der Regierungsrat und spricht sich gegen einen Vorstoss von SVP und FDP im Kantonsrat aus, der eine weitere Öffnung der Busspur für gewerbliche Anbieter von Personentransporten fordert.

British-Airways-Mutter IAG bekommt neuen Finanzchef
Wirtschaft

British-Airways-Mutter IAG bekommt neuen Finanzchef

Die British-Airways-Mutter IAG bekommt einen neuen Finanzchef (CFO). Der bisherige Finanzvorstand Steve Gunning werde das Unternehmen nach der Vorlage der Jahreszahlen für 2021 verlassen.

New South Wales kündigt quarantänefreie Einreise für Geimpfte an
International

New South Wales kündigt quarantänefreie Einreise für Geimpfte an

Der australische Bundesstaat New South Wales mit der Millionenmetropole Sydney wird ab 1. November erstmals wieder seine internationalen Grenzen öffnen.