Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu


Roman Spirig
Regional / 16.09.19 16:14

Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag im zweiten Anlauf das Feuerschutzgesetz beraten. Beim ersten Versuch war der Entwurf noch zurückgewiesen worden: Die Regierung musste unter anderem beim Brandschutz das Prinzip der Verhältnismässigkeit festschreiben.

Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu
Kantonsrat stimmt revidiertem Feuerschutzgesetz zu

Ziel des neuen Gesetzes sind Vereinfachungen bei der Organisation des Feuerwesens. Die bisherige Aufgabenteilung wird dabei grundsätzlich beibehalten: Der Kanton hat die Aufsicht, die Gemeinden sind für die Umsetzung zuständig.

Der Brandschutz solle aber künftig "wirtschaftlich und zweckmässig" ausgestaltet werden, wie die Regierung in der Botschaft ankündigte. Geplant sind deshalb diverse Anpassungen bei den entsprechenden Verordnungen. Die Regelungen über die Kaminfeger mit der gebietsmässigen Aufteilung bleiben weitgehend unverändert. Die Kontrollintervalle werden aber neu abgestimmt. Im Gesetz geht es auch um die Organisation der Feuerwehr. Der Kanton übernimmt dabei weitere Aufgaben bei der Ausbildung.

Im Februar 2019, beim ersten Anlauf, setzte die Mehrheit des Kantonsrats einen Rückweisungsantrag mit Aufträgen durch. So sollte die Regierung festschreiben, dass beim der Anwendung der Brandschutzvorschriften "der Grundsatz der Verhältnismässigkeit" gelten muss. Weiter musste die Regierung die Grundzüge der geplanten Verordnungen offenlegen.

In der Septembersession zeigten sich die Sprecherinnen und Sprecher der Fraktionen weitgehend zufrieden mit dem überarbeiteten Gesetz. Der Kantonsrat stimmte der Revision ohne weitere Änderungen in erster Lesung zu.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürcher Ständeratskandidat Nik Gugger (EVP) zieht sich zurück
Regional

Zürcher Ständeratskandidat Nik Gugger (EVP) zieht sich zurück

Der Zürcher Ständeratskandidat Nik Gugger (EVP) verzichtet auf den zweiten Wahlgang. Er ziehe sich zurück, sagte er heute auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

102 interaktive Wandtafeln für Schulzimmer in Emmen
Regional

102 interaktive Wandtafeln für Schulzimmer in Emmen

Für knapp 1,2 Millionen Franken rüstet die Gemeinde Emmen die Klassenzimmer in sieben Schulanlagen mit interaktiven Wandtafeln auf. Ein Anbieter aus dem Zürcher Oberland erhielt den Zuschlag für die Lieferung von 102 solcher Tafeln.

Sunshine Radio Music Hall
Events

Sunshine Radio Music Hall

Auch in diesem Jahr erwartet dich ein einzigartiges Programm und tolle live Acts in der Sunshine Radio Music Hall an der Zuger Messe.

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt
Regional

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt

In Zug hat am Sonntag nur ein Kandidat die Wahl in den Ständerat geschafft: Der Bisherige Peter Hegglin von der CVP. Die anderen sechs Bewerber scheiterten am absoluten Mehr. Somit kommt es am 17. November zu einem zweiten Wahlgang.