Kein Coffeeshop-Verbot für Touristen in Amsterdam


News Redaktion
International / 30.09.22 11:03

Touristen dürfen weiterhin in den Amsterdamer Coffeeshops Hasch und Marihuana kaufen und Joints rauchen.

ARCHIV - In den Niederlanden wird der Verkauf und Konsum von sogenannten weichen Drogen wie Cannabis geduldet. Foto: picture alliance / dpa (FOTO: Keystone/dpa/Daniel Karmann)
ARCHIV - In den Niederlanden wird der Verkauf und Konsum von sogenannten weichen Drogen wie Cannabis geduldet. Foto: picture alliance / dpa (FOTO: Keystone/dpa/Daniel Karmann)

Eine Mehrheit des Stadtparlaments sprach sich gegen das geplante Zutrittsverbot für Touristen aus, wie Medien in der Nacht zum Freitag berichteten. Um die Probleme mit den Drogen konsumierenden Touristen anzugehen, hatten Bürgermeisterin Femke Halsema, Staatsanwaltschaft und Polizei angekündigt, dass nur noch Bürger der Stadt mit einem entsprechenden Ausweis Zugang zu den Coffeeshops haben sollten.

In den Niederlanden wird der Verkauf und Konsum von sogenannten weichen Drogen wie Cannabis geduldet. In den meisten Kommunen müssen Kunden nachweisen, dass sie dort auch wohnen. In den etwa 160 Coffeeshops von Amsterdam kann aber jeder Erwachsene kleine Mengen der Drogen kaufen. Die Gegner des Verbots befürchten, dass der illegale Strassenhandel bei einem Verbot zunehmen werde.

Die Stadt Amsterdam wollte mit einer Einschränkung des Verkaufs den Massentourismus einschränken und den illegalen Drogenhandel eindämmen. Nach Angaben von Verwaltung und Justiz gibt es eine enge Verzahnung von Cannabis-Verkauf und Handel mit Kokain. Kokain gehört zu den verbotenen Drogen. Nun sollen Coffeeshops strenger kontrolliert werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinde Horw genehmigt Zonenplanänderung für Campus Horw
Regional

Gemeinde Horw genehmigt Zonenplanänderung für Campus Horw

Der Einwohnerrat Horw hat am Donnerstagabend der für die Erweiterung des Hochschulcampus nötigen Zonenplanänderung sowie dem Bebauungsplan einstimmig zugestimmt. Als nächstes wird die Gemeinde einen Abstimmungstermin für den Campus Horw festlegen.

Post spürt Gegenwind bei Brief- und Paketmengen
Wirtschaft

Post spürt Gegenwind bei Brief- und Paketmengen

Die Schweizerische Post hat im dritten Quartal 2022 nicht an das gute Ergebnis in der ersten Jahreshälfte anknüpfen können. Die Brief- und Paketmengen waren rückläufig. Die hohe Teuerung und die steigenden Zinsen hinterliessen Spuren im Ergebnis.

Skifans müssen in der Zentralschweiz mit langsameren Liften rechnen
Wirtschaft

Skifans müssen in der Zentralschweiz mit langsameren Liften rechnen

Sollte der Strom knapp werden, haben die Zentralschweizer Wintersportgebiete verschiedene Massnahmen parat. Skilifte könnten langsamer laufen oder ganz abgestellt werden. Einen Flickenteppich wie bei der Pandemie dürfte es aber nicht mehr geben.

Parteiloser Kantonsrat Hans-Peter Amrein will Regierungsrat werden
Schweiz

Parteiloser Kantonsrat Hans-Peter Amrein will Regierungsrat werden

Der langjährige Zürcher Kantonsrat Hans-Peter Amrein tritt zu den Regierungsratswahlen 2023 an. Im Kantonsrat ist er bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nun teilt er auch im Regierungsratswahlkampf aus.