Kein Gipfeltreffen an den Bergkranzfesten 2021


Roman Spirig
Schwingen / 08.10.20 18:17

Am Ende der Schwingsaison 2021 werden zwei Feste mit eidgenössischem Charakter stattfinden. An der Bergkranzfesten jedoch kommt es zu keinem Treffen der drei grossen Teilverbände.

Kein Gipfeltreffen an den Bergkranzfesten im nächsten Jahr (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kein Gipfeltreffen an den Bergkranzfesten im nächsten Jahr (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Nachdem in der Saison 2020 infolge der Coronavirus-Pandemie kein einziges Kranzfest stattgefunden hat, wird dafür die kommende Saison reicher befrachtet sein als üblich. Im September werden im Abstand von drei Wochen zweimal die Bösesten aufeinandertreffen. Das Jubiläumsfest 125 Jahre ESV in Appenzell hätte Ende August dieses Jahres stattfinden sollen. Jetzt wird es am 5. September 2021 nachgeholt. Der Kilchberger Schwinget stand schon ursprünglich für 2021 im Kalender. Das neue Datum ist der 25. September, ein Samstag. An beiden Grossanlässen werden keine Kränze abgegeben.

Die sechs Bergkranzfeste, an denen sich jeweils drei der fünf Teilverbände beteiligen, sind in der üblichen Reihenfolge und zu den üblichen Daten terminiert. Aber an keinem der Feste treffen die besten Schwinger der drei grossen Verbände Innerschweiz, Bern und Nordostschweiz aufeinander. Dies wird demnach erst an den Highlights im September der Fall sein.

Duelle Innerschweiz gegen Bern gibt es auf dem Stoos und wie jedes Jahr auf dem Brünig. Bern gegen Nordostschweiz ist die Affiche am Schwarzsee und auf der Schwägalp. Innerschweiz gegen Nordostschweiz schliesslich wird es am Rigi-Schwinget und auf dem Weissenstein heissen.

Bergkranzfeste. Stoos (13. Juni): Innerschweiz 50 Plätze, Bern 20, Südwestschweiz 20. - Schwarzsee (20. Juni): Bern 35, Südwestschweiz 35. Nordostschweiz 20. - Rigi (11. Juli): Innerschweiz 50, Nordostschweiz 20, Nordwestschweiz 20. - Weissenstein (Samstag, 17. Juli): Nordwestschweiz 40, Innerschweiz 25, Nordostschweiz 25. - Brünig (25. Juli): Bern 50, Innerschweiz 50, Südwestschweiz 20. - Schwägalp (15. August): Nordostschweiz 50, Bern 20, Südwestschweiz 20.

Jubiläumsschwingfest 125 Jahre ESV in Appenzell (5. September): Innerschweiz 38, Bern 28, Nordostschweiz 28, Nordwestschweiz 13, Südwestschweiz 13, Kanada 1, USA 1.

Kilchberger Schwinget (Samstag, 25. September): Innerschweiz 17, Bern 16, Nordostschweiz 14, Nordwestschweiz 6, Südwestschweiz 5, Schwingklub Zürich 2.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Shaqiri verfolgt Lyons Desaster von der Bank
Sport

Shaqiri verfolgt Lyons Desaster von der Bank

Lyon führt in der 11. Runde der französischen Meisterschaft auswärts gegen Nice nach 80 Minuten 2:0 - und verliert schliesslich 2:3. Xherdan Shaqiri verbringt der ganzen Match auf der Ersatzbank.

Fünf Beobachtungen vom Ski-Auftakt in Sölden
Sport

Fünf Beobachtungen vom Ski-Auftakt in Sölden

Der Ski-Weltcup 2021/22 ist lanciert. Nachfolgend fünf spezielle Beobachtungen vom Stelldichein des Ski-Zirkus am Wochenende in Sölden.

Mikaela Shiffrin siegt in Sölden knapp vor Lara Gut-Behrami
Sport

Mikaela Shiffrin siegt in Sölden knapp vor Lara Gut-Behrami

Im ersten Weltcup-Riesenslalom der Saison bilden jene drei Fahrerinnen das Podest, die den Gesamtweltcup unter sich ausmachen dürften. Mikaela Shiffrin siegt vor Lara Gut-Behrami und Petra Vlhova.

Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Bezos plant eigene Station im All
International

Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Bezos plant eigene Station im All

Die Raumfahrtfirma von Amazon-Gründer Jeff Bezos plant eine eigene Station im All.