Keine reguläre Münchner Sicherheitskonferenz in diesem Jahr


News Redaktion
International / 05.05.21 16:39

Die Münchner Sicherheitskonferenz wird wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht in der üblichen Form als Treffen mit hunderten Teilnehmern stattfinden. Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte der Sprecher der Konferenz, Christian Thiels, am Mittwoch der Nachrichtenagentur DPA.

ARCHIV - Das Tagungshotel
ARCHIV - Das Tagungshotel "Bayerischer Hof" der Münchner Sicherheitskonferenz im Jahr 2020. Foto: Sven Hoppe/dpa (FOTO: Keystone/dpa/Sven Hoppe)

In den vergangenen Monaten haben wir intensiv geprüft, ob, wann und wo wir die Sicherheitskonferenz in diesem Jahr durchführen können, sagte Thiels der DPA. Mehrere Optionen seien erwogen worden. Im Ergebnis sind wir zur Entscheidung gelangt, keine Präsenzveranstaltung durchzuführen. Es seien aber stattdessen kleinere Veranstaltungen angedacht, deren Gestaltung von der Pandemielage abhängig gemacht werde.

Die Sicherheitskonferenz ist das weltweit bedeutendste Treffen zur Sicherheitspolitik, an der im vergangenen Jahr etwa 800 Regierungsvertreter und Experten im Hotel Bayerischer Hof teilnahmen. Die diesjährige Konferenz war vom 19. bis 21. Februar geplant, aber bereits im Dezember auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben worden. Stattdessen fand im Februar zunächst nur eine virtuelle eintägige Konferenz statt, deren Höhepunkt die erste grosse Rede des neuen US-Präsidenten Joe Biden an ein europäisches Publikum war.

Konferenzleiter Wolfgang Ischinger hatte danach weiter auf ein physisches Treffen der Experten und Regierungsvertreter gehofft. Nun ist klar, dass in diesem Jahr daraus nichts mehr wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

IG Seepärke will mit zwei Initiativen das Seebecken zum Park machen
Schweiz

IG Seepärke will mit zwei Initiativen das Seebecken zum Park machen

Die Interessengruppe Seepärke hat grosse Pläne für das Zürcher Seebecken: Sie haben am Mittwoch gleich zwei städtische Volksinitiativen lanciert. Die erste soll die viel befahrene Mythenstrasse verschwinden lassen. Die zweite fordert ein Seerestaurant am Bürkliplatz.

Petkovic:
Sport

Petkovic: "Müssen über unseren Möglichkeiten sein"

Vladimir Petkovic ist sich bewusst, was im zweiten EM-Spiel am Mittwoch in Rom gegen Italien auf sein Team zukommt: "Einer der Anwärter auf den Titel. Wir müssen über unseren Möglichkeiten sein."

Zahl der Corona-Neuinfektionen in den USA geht weiter zurück
International

Zahl der Corona-Neuinfektionen in den USA geht weiter zurück

In den USA sinkt die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter. Mit 10 334 an einem Tag erfassten Fällen am Dienstag meldeten die Behörden rund 2680 weniger als vor genau einer Woche, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore vom Mittwochmorgen (MESZ) hervorging.

H&M steigert Umsatz deutlich - Corona-Belastungen lassen nach
Wirtschaft

H&M steigert Umsatz deutlich - Corona-Belastungen lassen nach

Die Geschäfte des Moderiesen Hennes & Mauritz (H&M) erholen sich dank immer weniger pandemiebedingter Einschränkungen und mehr geöffneter Geschäfte. Die Verkäufe legten zuletzt deutlich zu.