Keine Schweizer Auswahl an der Tour de Suisse 2021


News Redaktion
Sport / 25.02.21 09:29

Die Tour de Suisse vergibt die zwei Wildcards für die 84. Ausgabe der Rundfahrt an das amerikanische Team Rally Cycling und die französische Equipe Total Direct Energie.

Das Feld der teilnehmenden Teams an der Tour de Suisse 2021 steht (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Das Feld der teilnehmenden Teams an der Tour de Suisse 2021 steht (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Für Rally Cycling ist es die dritte Wildcard in den letzten drei Jahren. Total Direct Energie hatte den Zuschlag von 2017 bis 2019 erhalten. Leader im nordamerikanisch geprägten Rally-Team ist Robin Carpenter. Bekanntester Fahrer bei Total Direct Energie ist der neu verpflichtete Norweger Edvald Boasson Hagen.

Eine Schweizer Auswahl bestehend aus talentierten U23-Athleten und jüngeren Elitefahrern fehlt heuer im Teilnehmerfeld. Komplettiert werden die 22 Teams an der vom 6. bis 13. Juni angesetzten Tour de Suisse von Alpecin-Fenix, der bestplatzierten Mannschaft unterhalb der 19 Teams umfassenden World Tour. So gibt es das neue UCI-Reglement vor.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chênois zum 7. Mal Schweizer Meister
Sport

Chênois zum 7. Mal Schweizer Meister

Im Playoff-Final der Volleyballer kommt Chênois gegen Amriswil in Spiel 4 zu einem 3:0-Heimsieg, gewinnt damit die Best-of-5-Serie mit 3:1 und holt sich zum 7. Mal den nationalen Meistertitel.

Bundesgericht weist Beschwerde gegen neues Zürcher Taxigesetz ab
Schweiz

Bundesgericht weist Beschwerde gegen neues Zürcher Taxigesetz ab

Das Taxigesetz, über das die Zürcherinnen und Zürcher im Februar 2020 abstimmten, kann in Kraft treten. Das Bundesgericht hat eine Beschwerde des Taxiverbandes abgewiesen. Der Regierungsrat will die Umsetzung des Gesetzes nun sofort an die Hand nehmen.

UEFA bestätigt Rom als EM-Gastgeber
Sport

UEFA bestätigt Rom als EM-Gastgeber

Die UEFA bestätigt Rom als neunte Gastgeber-Stadt für die Europameisterschaft.

83-jähriger E-Bikefahrer in Lachen lebensbedrohlich verunfallt
Regional

83-jähriger E-Bikefahrer in Lachen lebensbedrohlich verunfallt

Ein 83-jähriger E-Bikefahrer ist am Donnerstagmittag bei einer Kollision mit einem Lastwagen lebensbedrohlich verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital.