Kenins kommt straffrei davon


Roman Spirig
Sport / 06.11.18 16:24

Gegen den Stürmer Ronalds Kenins vom HC Lausanne wird definitiv keine Spielsperre ausgesprochen. Mit dem Verbandssportgericht sprach sich auch die letzte Instanz dafür aus, dass der Lette mit Schweizer Lizenz in der 59. Minute des National-League-Spiels vom 6. Oktober gegen Bern einen Schiedsrichter nicht absichtlich angefahren hatte.

Kenins kommt straffrei davon  (Foto: KEYSTONE / JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Kenins kommt straffrei davon (Foto: KEYSTONE / JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Die bewertete Aktion war in der Endphase eines Laufduells in einem Zweikampf um den Puck erfolgt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Oberägeri: Lenker kümmert sich nicht um angefahrenes Reh
Regional

Oberägeri: Lenker kümmert sich nicht um angefahrenes Reh

Ein Autofahrer hat sich nach einer Kollision mit einem Reh in Oberägeri heute Donnerstagmorgen von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um das schwer verletzte Tier zu kümmern. Der Fahrer konnte ermittelt werden und muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Juliana Suter im Europacup auf dem Podest
Sport

Juliana Suter im Europacup auf dem Podest

Juliana Suter, die jüngste der drei Suter-Schwestern vom Stoos, erreichte in der Europacup-Abfahrt in Val di Fassa einen weiteren Platz auf dem Podium. 88 Hundertstel hinter der Österreicherin Elisabeth Reisinger und auch noch hinter der Italienerin Nadia Delago belegte sie Platz 3.

SVP-Nationalrat Adrian Amstutz verzichtet auf erneute Kandidatur
Schweiz

SVP-Nationalrat Adrian Amstutz verzichtet auf erneute Kandidatur

Der Berner SVP-Politiker Adrian Amstutz tritt Ende dieses Jahres von der Politbühne ab. Er verzichtet auf eine erneute Nationalratskandidatur, obwohl ihm die Kantonalpartei mit einer Statutenänderung eine längere Amtszeit ermöglicht hätte.

Neue Bilder von der Brandruine in Chur
Schweiz

Neue Bilder von der Brandruine in Chur

Bei einem Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur am Mittwochabend sind rund 20 Postautos beschädigt worden. Dank Ersatzfahrzeugen aus der Region kann der Betrieb der Postautolinien am Donnerstag gewährleistet werden. Wie es danach weiter geht, ist noch unklar.