Kinderpornografie-Ermittlungen gegen deutschen Ex-National-Spieler Metzelder


Roman Spirig
Sport / 04.09.19 14:48

Gegen den ehemaligen deutschen Fussball-Internationalen Christoph Metzelder (38) wird wegen des Verdachts der Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt. Das hat die Staatsanwaltschaft Hamburg in einer schriftlichen Stellungnahme bestätigt.

Kinderpornografie-Ermittlungen gegen deutschen Ex-National-Spieler Metzelder (Foto: KEYSTONE / EPA / PETER KNEFFEL)
Kinderpornografie-Ermittlungen gegen deutschen Ex-National-Spieler Metzelder (Foto: KEYSTONE / EPA / PETER KNEFFEL)

Ermittler hätten am Dienstag in Düsseldorf zwei Hausdurchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Hamburg vollstreckt, heisst es in der Mitteilung. Die Beweismittel - Datenträger - seien mitgenommen worden und müssten nun ausgewertet werden. Metzelder war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Ob und wie er sich gegenüber den Ermittlern zu den Vorwürfen geäussert hat, sagte die Staatsanwältin nicht. Ihm sei aber Gelegenheit dazu gegeben worden. Er habe sich kooperativ verhalten und sei nicht festgenommen worden, hiess es.

Eine Frau in Hamburg habe Anzeige erstattet. Sie habe angegeben, über die Kommunikationsplattform WhatsApp entsprechendes Material von dem Ex-Fussballer erhalten zu haben. In welcher Beziehung sie zu ihm steht, teilte die Behörde nicht mit.

Metzelder war mit der deutschen Nationalmannschaft 2002 WM-Zweiter und 2008 EM-Zweiter geworden. Er wurden mit Borussia Dortmund 2002 deutscher und mit Real Madrid 2008 spanischer Meister.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hillary Clinton wird beim Filmfestival eine Dokuserie vorstellen
International

Hillary Clinton wird beim Filmfestival eine Dokuserie vorstellen

Auf der Berlinale wird an diesem Montag die US-Politikerin Hillary Clinton erwartet. Die frühere amerikanische Aussenministerin und Ex-First-Lady soll in Berlin die Dokuserie "Hillary" vorstellen.

Trump macht beim Thema 5G-Mobilfunknetzwerke Druck auf Indien
International

Trump macht beim Thema 5G-Mobilfunknetzwerke Druck auf Indien

US-Präsident Donald Trump hat Indien beim Aufbau der Mobilfunknetzwerke der nächsten Generation zu grosser Vorsicht gemahnt. Die 5G-Technologie müsse ein Werkzeug für "Freiheit und Wohlstand" werden, nicht eines für "Unterdrückung und Zensur", sagte Trump am Dienstag.

Huawei sieht sich der Konkurrenz bei 5G-Technik voraus
Wirtschaft

Huawei sieht sich der Konkurrenz bei 5G-Technik voraus

Der chinesische Netzausrüster Huawei sieht sich beim superschnellen 5G-Datenfunk vor der Konkurrenz.

Stall brannte in Herdern TG: 160 Schweine tot
Schweiz

Stall brannte in Herdern TG: 160 Schweine tot

Am frühen Dienstagmorgen ist in Herdern TG ein Schweinestall in Brand geraten. Personen wurden keine verletzt. 20 Schweine konnten gerettet werden, rund 160 Tiere fielen dem Feuer zum Opfer.