Kloten nächstes Jahr mit gleichem Goalieduo


News Redaktion
Sport / 13.01.23 17:14

Der EHC Kloten zählt auch in der nächsten Saison auf sein bewährtes Goalieduo. Die Zürcher verlängern die auslaufenden Verträge mit Sandro Zurkirchen und dem Finnen Juha Metsola um je ein Jahr.

Der Finne Juha Metsola kommt mit seinen Massen (1,77 m/77 kg) zwar nicht als Riese daher, spielt bislang im Klotener Tor aber gross auf (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Der Finne Juha Metsola kommt mit seinen Massen (1,77 m/77 kg) zwar nicht als Riese daher, spielt bislang im Klotener Tor aber gross auf (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Während Zurkirchen bereits beim Aufstieg im letzten Frühjahr zum Klotener Kader gehörte, stiess Metsola auf diese Saison hin aus der KHL zum fünffachen Schweizer Meister. Mit ihren Leistungen haben beide grossen Anteil daran, dass der Traditionsklub im ersten Jahr nach der Rückkehr in der National League bereits wieder ein Kandidat für die Playoffs ist.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Für GC kann es in zwei Richtungen gehen
Sport

Für GC kann es in zwei Richtungen gehen

Die Grasshoppers zählen in der Super League zu den Mannschaften, die Ambitionen auf einen Europacup-Platz haben dürfen, sich aber noch nicht ausreichend aus der Abstiegszone entfernt haben.

Nik Tominec nächste Saison Sportchef bei Kriens-Luzern
Sport

Nik Tominec nächste Saison Sportchef bei Kriens-Luzern

Nik Tominec übernimmt auf die nächste Saison das Amt des Sportchefs beim HC Kriens-Luzern. Dass der 31-jährige ehemalige Schweizer Internationale in Diensten von den Kadetten Schaffhausen seine Karriere nach der laufenden Meisterschaft beenden wird, stand seit letztem Oktober fest.

Selenskyj: Lage bei Bachmut und Wuhledar
International

Selenskyj: Lage bei Bachmut und Wuhledar "äusserst angespannt"

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Lage im schwer umkämpften Osten seines Landes als anhaltend schwierig beschrieben. "Die Situation an der Front und insbesondere im Gebiet Donezk - bei Bachmut und Wuhledar - bleibt äusserst angespannt", sagte Selenskyj in seiner abendlichen Videoansprache am Freitag. "Die Besatzer stürmen nicht nur unsere Stellungen - sie zerstören absichtlich und systematisch auch Städte und Dörfer drum herum. Mit Artillerie, Luftwaffe und Raketen."

Johnnie-Walker-Brennerei spürt eingetrübte Konsumstimmung nicht
Wirtschaft

Johnnie-Walker-Brennerei spürt eingetrübte Konsumstimmung nicht

Der britische Spirituosenhersteller Diageo hat deutlich zugelegt. Dabei hat er von Preiserhöhungen und dem Absatz bei Premium-Produkten profitiert.