Knabenschiessen 2021 nur mit den ehemaligen Königinnen und Königen


News Redaktion
Schweiz / 11.06.21 10:29

Das Zürcher Knabenschiessen findet im September 2021 statt: Allerdings wird der Schiesswettbewerb nicht im grossem Rahmen mit Chilbi durchgeführt - es erfolgt nur ein Ausstich unter den bisherigen Königinnen und Königen.

Das Knabenschiessen 2021 findet nicht in gewohntem Rahmen statt: Es werden sich einzig die bisherigen Königinnen und Könige messen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Das Knabenschiessen 2021 findet nicht in gewohntem Rahmen statt: Es werden sich einzig die bisherigen Königinnen und Könige messen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Am Knabenschiessen-Samstag, dem 11. September, soll damit generationenübergreifend der beste Schützenkönig oder die beste Schützenkönigin aller Zeiten erkoren werden, wie die Schützengesellschaft der Stadt Zürich am Freitag mitteilte.

Im Albisgütli werden sich die bisherigen Titelhalter, die sich ab Freitag anmelden können, im üblichen Ausstichmodus messen: Sie erhalten ein fremdes Gewehr, Probeschüsse sind nicht möglich.

Die Organisatoren des Events hatten lange auf ein normales Knabenschiessen gehofft. Unter dem Strich stehen aber wegen der Pandemie und der Grösse des Anlasses zu viele Planungsunsicherheiten und Fragen der Sicherheit im Raum, heisst es in der Mitteilung.

Die Durchsetzung der Schutzmassnahmen - unter anderem die Anforderung GGG (Genesen-Getestet-Geimpft) - hätten weder beim Schiesswettkampf mit 4000 jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch bei den rund 800000 Chilbi-Besuchern gewährleistet werden können. Alle Besucher zu kontrollieren, ist schlicht nicht möglich.

Mit dem einzigartigen Königs-Ausstich soll gemäss den Organisatoren der Gedanke an das Knabenschiessen hochgehalten und ein positives Signal für die Zukunft ausgesendet werden. Wir hoffen, dass die Vorfreude auf das Knabenschiessen 2022 gross bleibt. Dieses soll wieder im üblichen Rahmen stattfinden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wohl keine weitere Sensation von Phil Mickelson
Sport

Wohl keine weitere Sensation von Phil Mickelson

Der US-Golfprofi Phil Mickelson, Sieger der US PGA Championship im Mai, handelt sich zum Auftakt des US Open in San Diego einen beträchtlichen Rückstand ein. Er liegt acht Schläge hinter der Spitze.

Zürcher Stadtpolizei verhaftet mutmasslichen Tankstellenräuber
Schweiz

Zürcher Stadtpolizei verhaftet mutmasslichen Tankstellenräuber

Bei einem bewaffneten Überfall auf einen Tankstellenshop hat ein Mann am Freitagnachmittag in der Stadt Zürich mehrere hundert Franken Bargeld erbeutet. Die Stadtpolizei Zürich verhaftete den mutmasslichen Täter wenig später.

FCZ bedient sich bei Lausanne-Sport
Sport

FCZ bedient sich bei Lausanne-Sport

Nikola Boranijasevic wechselt per sofort von Lausanne-Sport zum FC Zürich. Der 29-jährige Rechtsverteidiger unterschreibt einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2024.

Punkt- und torloses Deutschland gegen Portugal unter Zugzwang
Sport

Punkt- und torloses Deutschland gegen Portugal unter Zugzwang

Deutschland steht im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Portugal unter Druck. Lösungen sind vor allem in offensiver Hinsicht gefragt. Der Torschütze vom Dienst befindet sich in den Reihen des Gegners.