Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig


Roman Spirig
Sport / 07.10.19 12:12

Die enge Konstellation im oberen Drittel der Tabelle in der deutschen Bundesliga hat es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 erst einmal gegeben.

Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig (Foto: KEYSTONE / AP dpa / MARIUS BECKER)
Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig (Foto: KEYSTONE / AP dpa / MARIUS BECKER)

Vor 13 Jahren in der Saison 2006/07 lagen nach sieben Runden zwischen Leader Werder Bremen (13 Punkte) und dem Siebten Borussia Dortmund (11) nur zwei Punkte. Meister wurde am Ende Stuttgart mit vier Punkten Vorsprung auf den Dritten Werder Bremen.

In der laufenden Saison führt Borussia Mönchengladbach mit 16 Punkten, Leverkusen hat als Siebter 14 Punkte. In 13 der 23 Saisons seit 1996 betrug der Unterschied in dieser frühen Phase der Saison zwischen dem jeweiligen Leader und dem Siebten sieben oder mehr Punkte. Fünf punktgleiche Mannschaften unter den ersten sieben Teams nach 7 Runden gibt es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel jetzt zum ersten Mal.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Baby zu Tode geschüttelt: Sechs Jahre Gefängnis für Vater
Schweiz

Baby zu Tode geschüttelt: Sechs Jahre Gefängnis für Vater

Das Bezirksstrafgericht Lausanne hat einen 35-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt. Es sah es als erwiesen an, dass der Vater seinen elf Monate alten Sohn im Januar 2017 zu Tode geschüttelt hat. Die Mutter des Babys wurde freigesprochen.

International

"Star Wars"-Star kämpft bei Rassismus-Rede mit Tränen

"Star Wars"-Schauspieler Boyega hielt in London vor Tausenden "Black Lives Matter"-Demonstranten eine sehr emotionale Rede. Dabei kämpfte der 28-Jährige mit den Tränen. Im Hyde Park forderte der Filmstar die Leute auf, "lebenslanges Engagement" zu zeigen und die Bewegung zu nutzen, den sozialen Wandel voranzutreiben.

20 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

20 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 20 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Gleichzeitig wurde erstmals wieder ein Anstieg der Reproduktionszahl R auf über 1 registriert.

Steuerfussabtausch bei Luzerner AFR18 verletzt Gemeindeautonomie
Regional

Steuerfussabtausch bei Luzerner AFR18 verletzt Gemeindeautonomie

Die Luzerner Gemeinden können 2020 ihren Steuerfuss selber festsetzen und müssen diesen nicht erhöhen, wie es die Aufgaben- und Finanzreform 18 (AFR18) vorgesehen hatte. Das Bundesgericht hat den Steuerfussabtausch gerügt, die Vorlage als solche aber gestützt.