Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig


Roman Spirig
Sport / 07.10.19 12:12

Die enge Konstellation im oberen Drittel der Tabelle in der deutschen Bundesliga hat es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel in der Saison 1995/96 erst einmal gegeben.

Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig (Foto: KEYSTONE / AP dpa / MARIUS BECKER)
Knappe Abstände in der Bundesliga fast einmalig (Foto: KEYSTONE / AP dpa / MARIUS BECKER)

Vor 13 Jahren in der Saison 2006/07 lagen nach sieben Runden zwischen Leader Werder Bremen (13 Punkte) und dem Siebten Borussia Dortmund (11) nur zwei Punkte. Meister wurde am Ende Stuttgart mit vier Punkten Vorsprung auf den Dritten Werder Bremen.

In der laufenden Saison führt Borussia Mönchengladbach mit 16 Punkten, Leverkusen hat als Siebter 14 Punkte. In 13 der 23 Saisons seit 1996 betrug der Unterschied in dieser frühen Phase der Saison zwischen dem jeweiligen Leader und dem Siebten sieben oder mehr Punkte. Fünf punktgleiche Mannschaften unter den ersten sieben Teams nach 7 Runden gibt es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel jetzt zum ersten Mal.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Hotels erleiden Übernachtungseinbruch im November
Wirtschaft

Schweizer Hotels erleiden Übernachtungseinbruch im November

Die Corona-Krise hat die Schweizer Hotellerie fest im Griff. Im Monat November haben in den Schweizer Hotels nicht einmal halb so viele Gäste wie im Vorjahr eingecheckt.

Französischer Amateur nach Unfall an Rallye Dakar gestorben
Sport

Französischer Amateur nach Unfall an Rallye Dakar gestorben

Die Rallye Dakar verzeichnet am Schlusstag einen Todesfall. Der französische Motorrad-Amateur Pierre Cherpin erliegt den Folgen seines Unfalls in der 7. Etappe vom 10. Januar.

450. NHL-Skorerpunkt: Josi übertrifft Streit
Sport

450. NHL-Skorerpunkt: Josi übertrifft Streit

Roman Josi lanciert die NHL-Saison mit einem Schweizer Meilenstein. Der Verteidiger der Nashville Predators verbucht beim 3:1-Sieg gegen Columbus den 450. NHL-Skorerpunkt und übertrifft Mark Streit.

Belinda Bencic muss in Melbourne zwei Wochen in Quarantäne
Sport

Belinda Bencic muss in Melbourne zwei Wochen in Quarantäne

Belinda Bencics Vorbereitung auf das Australian Open wird gestört. Die Schweizerin muss sich in Melbourne in eine 14-tägige Quarantäne ohne Ausgangsmöglichkeit begeben. 47 Profis sind betroffen.