Kollision zweier Lastwagen bei Autobahnausfahrt in Erstfeld UR


News Redaktion
Regional / 30.04.21 17:11

Bei der Autobahnausfahrt in Erstfeld UR sind am Freitagmittag zwei Lastwagen zusammengeprallt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird von der Kantonspolizei Uri in einer Mitteilung auf 35'000 Franken beziffert.

Bei der Autobahnausfahrt in Erstfeld sind zwei Lastwagen miteinander kollidiert. Verletzt wurde niemand. (FOTO: Kantonspolizei Uri)
Bei der Autobahnausfahrt in Erstfeld sind zwei Lastwagen miteinander kollidiert. Verletzt wurde niemand. (FOTO: Kantonspolizei Uri)

Demnach verliess ein Richtung Süden fahrendes italienisches Sattelmotorfahrzeug in Erstfeld die Autobahn, um zum Schwerverkehrszentrum zu fahren. Als der Chauffeur nach der Ausfahrt rechts auf die Verbindungsstrasse abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden Lastwagen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Knezevic wechselt nach Belgien
Sport

Stefan Knezevic wechselt nach Belgien

Innenverteidiger Stefan Knezevic verlässt den FC Luzern und schliesst sich dem belgischen Erstdivisionsklub Charleroi an, wie der FCL in einem Communiqué mitteilt.

Sean Penn mit Tochter Dylan beim Regieprojekt
International

Sean Penn mit Tochter Dylan beim Regieprojekt "Flag Day"

Oscar-Preisträger Sean Penn (60, "Mystic River", "Milk") hat sein Regieprojekt "Flag Day", in dem er an der Seite seiner Tochter Dylan spielt, beim Hollywood-Studio MGM untergebracht.

Guy Parmelin fordert nach Nein zu Agrarinitiativen den Dialog
Schweiz

Guy Parmelin fordert nach Nein zu Agrarinitiativen den Dialog

Landwirtschaftsminister und Bundespräsident Guy Parmelin wertet das Nein zur Trinkwasser- und zur Pestizidinitiative als Bestätigung des Kurses von Bundesrat und Parlament hin zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft. Er rief die gegnerischen Lager zum Dialog auf.

Macron: Briten müssen Wort halten und Brexit-Vertrag respektieren
International

Macron: Briten müssen Wort halten und Brexit-Vertrag respektieren

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron möchte einen Neustart der französisch-britischen Beziehung. Macron habe sich am Samstagmorgen während des G7-Gipfels im südenglischen Cornwall mit dem britischen Premier Boris Johnson getroffen, wie der Élyséepalast mitteilte. Macron sei bereit für einen "Reset". Allerdings habe er nachdrücklich betont, dass die Briten das den Europäern gegebene Wort halten und den Rahmen des Brexit-Vertrags respektieren müssten.