Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt


Christian Zweifel
Regional / 09.10.19 12:07

Auf der A14 bei Ebikon sind am Dienstagabend fünf Autos miteinander kollidiert. Drei Personen wurden verletzt. Der Sachschaden beträgt 60'000 Franken. Der Unfall verursachte im Feierabendverkehr einen Stau.

Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt (Foto: KEYSTONE /  / )
Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt
Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt (Foto: Luzerner Polizei)
Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt (Foto: Luzerner Polizei)
Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt (Foto: Luzerner Polizei)
Kollision zwischen fünf Autos auf der A14 - drei Personen verletzt (Foto: Luzerner Polizei)

Wie die Luzerner Polizei heute mitteilt, geschah der Unfall um 17.30 Uhr auf der Fahrspur von Luzern Richtung Zug kurz vor dem Tunnel Rathausen. Ein Autofahrer und eine Personenwagenlenkerin, die hintereinander auf der Überholspur unterwegs waren, mussten verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein dritter Autofahrer bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät, fuhr ins Heck des zweiten Personenwagens und schob diesen in das erste Auto.

Die Lenkerin und der Lenker von zwei weiteren Autos wichen, um eine Kollision zu verhindern, auf den Normalstreifen aus, kollidierten aber dabei ebenfalls miteinander. Dabei wurde das Auto der Frau in den zweiten unfallbeteiligten Personenwagen geschoben.

Bei den Kollisionen wurden eine 23-jährige und eine 69-jährige Frau sowie ein 30-jähriger Mann verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst hospitalisiert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt
Regional

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt

Der Verdacht, dass ein Wolf in der Gemeinde Unteriberg ein Kalb gerissen haben könnte, hat sich nicht bestätigt. Eine DNS-Untersuchung habe keinen Nachweis auf einen Wolf ergeben, teilte das Umweltdepartement des Kantons Schwyz mit.

Federer zum Zehnten?
Sport

Federer zum Zehnten?

Roger Federer bietet sich in der 50. Ausgabe der Swiss Indoors die Chance auf einen runden Triumph. Der Weg zum zehnten Sieg am Heimturnier führt unter anderem über drei Konkurrenten aus den Top 10 sowie Stan Wawrinka.

Stadt Luzern kann Velotunnel beim Bahnhof planen
Regional

Stadt Luzern kann Velotunnel beim Bahnhof planen

Das Stadtluzerner Stimmvolk hat den Kredit von 1,27 Millionen Franken für die Projektierung des Velotunnels mit 61,7 Prozent Ja-Stimmen genehmigt. Bis 2024 soll der ehemalige Posttunnel geöffnet und die Anzahl Veloparkplätze von 420 auf rund 800 ausgebaut werden.

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt
Regional

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt

In Zug hat am Sonntag nur ein Kandidat die Wahl in den Ständerat geschafft: Der Bisherige Peter Hegglin von der CVP. Die anderen sechs Bewerber scheiterten am absoluten Mehr. Somit kommt es am 17. November zu einem zweiten Wahlgang.