Kommentar zum Rücktritt von König Sempach - "Er war der erste echte Athlet im Schwingen"


Roman Spirig
Schwingen / 10.08.18 17:24

Alfons Spirig verfolgte die Karriere von Matthias Sempach aus verschiedenen Blickwinkeln. Sowohl sportlich wie menschlich hat Sempach aus seiner Sicht den Schwingsport sehr positiv geprägt. 

Als Reporter und Schwingexperte von Radio Central kommentierte Alfons Spirig weit über 100 Gänge des Spitzenschwingers live. Daneben war er begeistert, wie Sempach eine ganz neue Art von Athletik in den Schwingsport brachte. Schliesslich begeisterte Sempach ihn aber auch als Mensch. Ein Kommentar zum überraschenden Rücktritt des Königs - 1 Jahr vor dem Eidgenössischen in Zug. 


Matthias Sempach selbst erklärt im Interview, warum er seine Karriere beenden muss. Eigentlich hatte er das Eidgenössische 2019 in Zug noch gross in seiner Agenda eintragen. Leider wird daraus nichts mehr.



Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürcher Sechseläuten 2021 findet nicht statt
Schweiz

Zürcher Sechseläuten 2021 findet nicht statt

Auch im kommenden Jahr gibt es kein Volksfest am Zürcher Sechseläuten. Die Zunftmeisterversammlung und das Zentralkomitee der Zünfte Zürichs (ZZZ) haben am Donnerstag entschieden, das Fest abzusagen. Für 2021 wird kein Bewilligungsgesuch bei der Stadt eingereicht.

Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck
Wirtschaft

Schweiz bleibt laut Studie Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck

Die Schweiz bleibt unangefochtener Marktführer im globalen Schmuck- und Uhrensektor. Knapp ein Drittel beträgt der Marktanteil von Schweizer Firmen in einem Ranking der 100 grössten Luxusgütergruppen der Welt.

Kanton Schwyz unterstützt Köhlerei-Versuch und Braugersten-Anbau
Regional

Kanton Schwyz unterstützt Köhlerei-Versuch und Braugersten-Anbau

Grillkohle herstellen, Braugerste anbauen und Feuerholz verkaufen: Für diese drei Schwyzer Projekte hat der Kanton Schwyz Beiträge aus dem Corona-Impulsprogramm bewilligt.

Starke Schneefälle im Tessin und Graubünden erwartet
Schweiz

Starke Schneefälle im Tessin und Graubünden erwartet

Starke Schneefälle haben im Tessin den Zugsverkehr teilweise zum erliegen gebracht. Auch am Samstag erwartet SRF Meteo vor allem im Süden der Schweiz sowie in Graubünden viel Neuschnee, wie der Wetterdienst auf Twitter schrieb.