Kommission kritisiert Investitionsrückstau des Kantons Luzern


Roman Spirig
Regional / 10.06.21 15:39

Die Planungs- und Finanzkommission (PFK) des Luzerner Kantonsrats hat die Staatsrechnung 2020 beraten und dabei kritisiert, dass die Investitionen tiefer ausfielen als budgetiert. Dieser Investitionsrückstau berge ein Risiko.

Kommission kritisiert Investitionsrückstau des Kantons Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kommission kritisiert Investitionsrückstau des Kantons Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Nettoinvestitionen lagen im vergangenen Jahr mit 103,5 Millionen Franken deutlich unter dem budgetierten Betrag von 267,3 Millionen Franken. Dass die Investitionsziele vor allem im Strassenbau und im Hochwasserschutz deutlich verfehlt wurden, betrachte sie kritisch, teilte die PFK am Donnerstag mit.

Auch den vom Regierungsrat als Grund für den Rückstand angegebenen Fachkräftemangel erachtet die Kommission als problematisch. Verschiedene Kommissionsmitglieder fordern, die Regierung müsse sich bei der Rekrutierung von Personal anstrengen.

Die PFK genehmigte den Jahresbericht, der in der Erfolgsrechnung ein Plus von 212,5 Millionen Franken ausweist. Budgetiert hatte die Regierung mit einem Plus von 11,2 Millionen Franken. Die Kommission ist grundsätzlich erfreut über diesen Abschluss, weist aber darauf hin, dass er aufgrund von einmaligen oder nicht nachhaltigen Einnahmen zustande kam.

Der Kantonsrat wird den Jahresbericht 2020 an der Session vom 21. und 22. Juni beraten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fraktionen bedauern Verhandlungsabbruch - ausser die SVP
Schweiz

Alle Fraktionen bedauern Verhandlungsabbruch - ausser die SVP

In einer hitzigen Debatte hat der Nationalrat eine Auslegeordnung zur Europapolitik vorgenommen. Mit Anschuldigungen wurde nicht gespart. Der Verhandlungsabbruch wurde von fast allen Fraktionen bedauert. Nur die SVP sprach von einem Freudentag.

Lenkerin überschlägt sich in Menznau mit Auto
Regional

Lenkerin überschlägt sich in Menznau mit Auto

Eine Autofahrerin ist am Dienstag in Menznau von der Strasse abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich auf einer abfallenden Wiese und kam nach 78 Metern zum Stillstand. Die Frau wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Autolenker fährt geradeaus in Mauer - schwer verletzt
Schweiz

Autolenker fährt geradeaus in Mauer - schwer verletzt

Ein 27-jähriger Automobilist ist am Mittwochabend in einer Rechtskurve in Grabs geradeaus in eine Steinmauer gefahren. Dabei verletzte er sich schwer. Die Luftrettung AP3 flog ihn nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Spital.

Russischer Präsident Putin ist in Genf gelandet
Schweiz

Russischer Präsident Putin ist in Genf gelandet

Der russische Präsident Wladimir Putin ist in Genf angekommen. Sein Flugzeug des Typs Iljuschin-96-300 landete am Mittwochmittag um 12.27 Uhr auf dem Flughafen Cointrin. Einen offiziellen Empfang gab es dieses Mal nicht.