Kommission unterstützt Gratis-ÖV für Kinder in der Stadt Luzern


Roman Spirig
Regional / 28.04.21 12:41

Anders als der Stadtrat empfiehlt die Bildungskommission (Biko) des Luzerner Stadtparlaments, einen Antrag des Kinderparlaments zu überweisen. Dieses fordert einen kostenlosen oder deutlich günstigeren ÖV für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in der Stadt Luzern.

Kommission unterstützt Gratis-ÖV für Kinder in der Stadt Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Kommission unterstützt Gratis-ÖV für Kinder in der Stadt Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Das Kinderparlament hatte diesen Antrag im letzten September beschlossen. Es machte geltend, dass Kinder- und Jugendliche auf den öffentlichen Verkehr angewiesen und die Jahresabonnemente teuer seien. Es sei wichtig, dass die Kinder früh selbständig und ohne umweltschädliche Elterntaxis unterwegs seien.

Wie die Biko am Mittwoch mitteilte, habe sich eine knappe Mehrheit für den Antrag ausgesprochen. Den Ausschlag für die Empfehlung gegeben hätten die Ziele, die damit erreicht werden sollen und dass der Stadtrat einen gewissen Spielraum bei einer Überweisung habe.

Die Stadtregierung hatte sich Mitte März gegen das Anliegen gestellt. Auch der öffentliche Verkehr belaste das Klima und solle bewusst genutzt werden. Sie befürchte, dass bei einem Nulltarif der Bus zu oft benutzt werden könnte, auch für Strecken, die zu Fuss oder per Velo zu bewältigen wären.

Auch die Mehrheit der Biko-Mitglieder sieht einen komplett kostenlosen ÖV skeptisch. Mehr Zuspruch fände eine gezielte Unterstützung im Bedarfsfall.

Zugestimmt hat die Kommission zudem den beiden Sonderkrediten für die Sanierung und Erweiterung des Konzerthauses Schüür. 4,1 Millionen Franken werden für den Bau benötigt. 2,0 Millionen Franken entfallen auf den Gebrauchsleihvertrag und die Subventionsvereinbarung 2022-2026.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ajoie holt kanadischen Verteidiger
Sport

Ajoie holt kanadischen Verteidiger

Aufsteiger Ajoie komplettiert mit der Verpflichtung des kanadischen Verteidigers Jérôme Gauthier-Leduc sein Ausländer-Quartett. Der 28-Jährige unterschreibt bei den Jurassiern für zwei Jahre.

Rothenburg LU sagt Ja zum Bahnhofsausbau
Regional

Rothenburg LU sagt Ja zum Bahnhofsausbau

Die Stimmberechtigten von Rothenburg LU stehen hinter dem Ausbau des Bahnhofs Rothenburg Station. Sie haben am Sonntag einem Kredit von 16,4 Millionen Franken zum Bau neuer Busstationen zugestimmt. Netto werden sich die Kosten für die Gemeinde auf 4,2 Millionen Franken belaufen.

Macron: Briten müssen Wort halten und Brexit-Vertrag respektieren
International

Macron: Briten müssen Wort halten und Brexit-Vertrag respektieren

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron möchte einen Neustart der französisch-britischen Beziehung. Macron habe sich am Samstagmorgen während des G7-Gipfels im südenglischen Cornwall mit dem britischen Premier Boris Johnson getroffen, wie der Élyséepalast mitteilte. Macron sei bereit für einen "Reset". Allerdings habe er nachdrücklich betont, dass die Briten das den Europäern gegebene Wort halten und den Rahmen des Brexit-Vertrags respektieren müssten.

32-Jähriger nach Brand einer Indoor-Hanfanlage festgenommen
Schweiz

32-Jähriger nach Brand einer Indoor-Hanfanlage festgenommen

In einer illegalen Hanfanlage in einem St. Galler Keller ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Ein 32-jähriger Mann, der sich in den Räumen aufhielt, wurde wegen einer möglichen Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Danach nahm ihn die Polizei fest.