Konstantin Wecker und die Bayerische Philharmonie


Eliane Schelbert
Events / 10.12.19 10:10

Konstantin Wecker kommt mit seinem neuen Programm «Weltenbrand» am 10. Dezember 2019 zusammen mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie ins KKL Luzern.

Konstantin Wecker & Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie
Konstantin Wecker & Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie

Konstantin Wecker kommt mit seinem neuen Programm «Weltenbrand» zusammen mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast ins KKL Luzern. Für viele gehören Violine, Bratsche und Cello seit jeher zum Münchner Liedermacher wie dessen Klavier und seine Stimme. All diejenigen dürfen auf das ganz besondere Konzertereignis «Weltenbrand» gespannt sein. 

Konstantin Wecker und Mark Mast verbindet eine fast 20-jährige Zusammenarbeit, zu der unter anderem auch die Uraufführung von Weckers «Carmina bavariae» bei den Orff-Tagen der Bayerischen Philharmonie gehörte. 2019 sind Konstantin Wecker und Mark Mast wieder auf der Bühne vereint, um mit alten und neuen Songs des Liedermachers den globalen Traum einer herrschaftsfreien Welt zu zelebrieren, darunter eben auch «Weltenbrand», «Empört euch» sowie das «Hexeneinmaleins», das der Münchner Komponist bereits in den 70er-Jahren für eine orchestrale Begleitung geschrieben hat.

Seine Leidenschaft für die Klassik ist Konstantin Wecker bereits von seinem Vater in die musikalische Seele gehaucht worden. Für immer und ewig. Die Hingabe zur klassischen Musik lässt ihn ebenso wenig los wie die Furcht vor einer stetig kälter werdenden Welt. Und so wird Konstantin Wecker auch in seinem neuen Programm «Weltenbrand» seine Stimme gegen den Krieg und die drohende Faschisierung der Erde erheben. Doch eines ist klar. Wer den bekennenden Pazifisten und Träger des Göttinger Friedenspreises 2018 kennt, der weiss, dass er auch mit diesem düster klingenden Titel keine Angst verbreitet. Sondern Mut und Lebensfreude. Und dies mit der aussergewöhnlichen Kraft und den wundervollen Klängen eines phänomenalen Orchesters. 

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus
Regional

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus

Im Kanton Obwalden kann die öffentliche Hand zur wirtschaftlichen Stärkung des Berggebietes von 2020 bis 2023 À-fonds-perdu-Beiträge von 1,6 Millionen Franken und Darlehen von 16 Millionen Franken sprechen. Im Fokus stehen soll dabei die Digitalisierung.

Rohstoffkonzern Glencore schreibt 2019 einen Verlust
Schweiz

Rohstoffkonzern Glencore schreibt 2019 einen Verlust

Der Bergbau- und Rohstoffkonzern Glencore ist 2019 in die roten Zahlen gerutscht. Sinkende Rohstoffpreise und Abschreibungen belasteten die Rechnung.

Passagiere verlassen Kreuzfahrtschiff in Japan
International

Passagiere verlassen Kreuzfahrtschiff in Japan

Nach zwei Wochen Quarantäne dürfen in Japan seit Mittwoch tausende Passagiere des Kreuzfahrtschiffes "Diamond Princess" an Land gehen und heimkehren. Die Ausschiffung der noch rund 3000 Menschen an Bord - darunter zwei Schweizer - sollte mindestens drei Tage dauern.

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien
Schweiz

Drei Viertel des Schweizer Stroms stammen aus erneuerbaren Energien

Der Strom, der im Jahr 2018 aus Schweizer Steckdosen kam, stammte zu drei Vierteln aus erneuerbaren Energien. Der Strommix wurde damit im Vergleich zum Vorjahr grüner. Zu verdanken ist das vor allem der Wasserkraft.