Kriechmayr und Kiesenhofer österreichische Sportler das Jahres


News Redaktion
Sport / 14.10.21 22:28

Der zweifache Ski-Weltmeister Vincent Kriechmayr und die Rad-Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer sind Österreichs Sportler des Jahres 2021. Bei den Teams schwang zum vierten Mal hintereinander der Fussball-Serienmeister Red Bull Salzburg obenaus.

An der WM in Cortina der Triumphator in den Speed-Disziplinen: Österreichs neuer Sportler des Jahres Vincent Kriechmayr (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
An der WM in Cortina der Triumphator in den Speed-Disziplinen: Österreichs neuer Sportler des Jahres Vincent Kriechmayr (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Kriechmayr gewann die von der Sportjournalisten-Vereinigung Sports Media Austria durchgeführte Wahl vor Lukas Weisshaidinger, Olympia-Dritter im Diskuswurf, und dem Kletter-Weltmeister und Olympia-Dritten Jakob Schubert .

Die an der ETH Lausanne forschende Sensations-Olympiasiegerin Kiesenhofer wurde als erste Radsportlerin klar vor Biathlon-Weltmeisterin Lisa Hauser und Ski-Doppelweltmeisterin Katharina Liensberger gewählt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Langläufer in Lappland weit zurück
Sport

Schweizer Langläufer in Lappland weit zurück

Wie in den letzten Jahren üblich, können die Schweizer Langläufer beim Weltcup-Start in Kuusamo nicht mit den Besten mithalten. Über 15 km klassisch läuft einzig Dario Cologna als 24. in die Punkte.

Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest
Regional

Zürcher Regierungsrat legt Datum für die kantonalen Wahlen 2023 fest

Die Erneuerungswahlen für den Kantonsrat und den Regierungsrat im Kanton Zürich finden am Sonntag, 12. Februar 2023 statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang der Regierungsratswahlen fiele auf den 16. April.

Zuger Parlament genehmigt Budget 2022 mit 200-Millionen-Überschuss
Regional

Zuger Parlament genehmigt Budget 2022 mit 200-Millionen-Überschuss

Der Zuger Kantonsrat hat das Budget 2022 mit einem 200-Millionen-Franken-Überschuss abgesegnet. Grundsätzlich erntete die Regierung erneut viel Lob für die finanzielle Lage des Kantons. In Erinnerung gerufen wurde aber von verschiedenen Seiten, dass das Pendel auch schnell auf die andere Richtung ausschlagen können.

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an
Schweiz

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an

Mit einem ganzen Bündel an Massnahmen will die SP Stadt Zürich für mehr günstigen Wohnraum sorgen. Unter anderem will sie eine städtische, sowie zwei kantonale Volksinitiativen lancieren.