Kriens-Luzern verpflichtet serbischen Internationalen


Roman Spirig
Sport / 15.04.21 12:00

Kriens-Luzern, in der Nationalliga A erster Verfolger von Kadetten Schaffhausen und Pfadi Winterthur, verstärkt sich ab kommender Saison mit Serbiens Nationalspieler Milos Orbovic. Der 27-jährige Rückraumspieler unterschrieb für zwei Jahre.

Kriens-Luzern verpflichtet serbischen Internationalen (Foto: KEYSTONE /  / )
Kriens-Luzern verpflichtet serbischen Internationalen

Goran Perkovac freut sich auf die Verstärkung für den rechten Rückraum: «Miloš Orbovi? bringt alle Qualitäten mit, die auf dieser wichtigen Position gefragt sind, entsprechend hoch fallen unsere Erwartungen aus.» Auch bei Miloš Orbovi? ist die Freude auf die neue Herausforderung in der Quickline Handball League spürbar: «Die Ambitionen des Clubs und Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich vom HC Kriens-Luzern überzeugt.»

Den eigenen Ambitionen gerecht werden

Nach dem Ausfall von Jernej Papez, der unlängst wegen akuten Hüftproblemen seine Aktivkarriere per sofort beenden musste, sah sich der HC Kriens-Luzern im Hinblick auf die neue Saison veranlasst, nochmals auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Nick Christen zum robusten Neuzugang mit Gardemassen (191cm/90kg): «Jernej Papez hinterlässt im rechten Rückraum eine grosse Lücke, umso glücklicher sind wir, mit Miloš Orbovi? einen äusserst valablen Ersatz gefunden zu haben.» Weiter zeigt sich der CEO überzeugt von den Qualitäten des 27-jährigen Rückraum-Akteurs, der in der aktuellen EHF Champions League Kampagne 33 Tore für Motor Zaporozhye erzielte: «Wir werden von seiner physischen Spielweise und technischen Fähigkeiten enorm profitieren.»

Goran Perkovac zeigt sich erfreut, dass es dem HC Kriens-Luzern einerseits gelungen ist, einen solchen Transfer zu realisieren, und andererseits über die Stärken als auch Fähigkeiten des Serben: «Miloš Orbovi? bringt alle Qualitäten mit, die auf dieser wichtigen Position gefragt sind, entsprechend hoch fallen unsere Erwartungen aus.» Vom Neuzugang sollen auch die zahlreichen Jungen im Kader profitieren. «Die Trainingsintensität und das Tempo können weiter gesteigert werden», führt der HCKL-Cheftrainer aus.

Internationale Erfahrung auf mehreren Bühnen  

Miloš Orbovi? kam am 2. November 1993 im ehemaligen Jugoslawien in Vrbas auf die Welt, wo er im Alter von 17 Jahren in der 1. Mannschaft debütierte. Es folgten Stationen in Vojvodina (Meister 14/15, 15/16, 16/17, Cupsieger 14/15 sowie Super Cup Sieger 14, 15 und 16), beim rumänischen Erstligisten SCM Politehnica Timi?oara (Cupsieger 18/19) und bei Deportivo Bidasoa. Nach dem einjährigen Engagement in Spanien folgte der Wechsel zum EHF Champions League Teilnehmer HC Motor Zaporozhye aus der Ukraine. Seit 2015 figuriert Miloš Orbovi? im serbischen Nationalkader. Erstmals im Einsatz für sein Land stand er 2016 an der European Men's Handball Championship in Polen.

«Die Ambitionen des Clubs und Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich vom HC Kriens-Luzern überzeugt», begründet der 27-Jährige den Wechsel in die Quickline Handball League und lässt seinen zukünftigen Teamkollegen die besten Wünsche für den Cupfinal am 8. Mai in Bern ausrichten.

Der HC Kriens-Luzern heisst Miloš Orbovi? herzlich willkommen in der Innerschweiz.

(MM HC Kriens-Luzern / sda / Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Parlament sorgt sich wegen Eigenkapital der Hochschule Luzern
Regional

Zuger Parlament sorgt sich wegen Eigenkapital der Hochschule Luzern

Das Eigenkapital der Hochschule Luzern (HSLU) hat im Zuger Kantonsrat am Donnerstag für Besorgnis gesorgt. Die Fraktionen nahmen den Bericht zum Leistungsauftrag 2016 bis 2019 zwar zur Kenntnis, forderten aber eine Eigenkapitalquote von 5 Prozent.

St. Galler Datenschutz: Keine heiklen Daten auf US-Servern
Schweiz

St. Galler Datenschutz: Keine heiklen Daten auf US-Servern

Die St. Galler Fachstelle für Datenschutz hat sich 2020 unter anderem mit den Folgen der Pandemie beschäftigt: Für Homeoffice oder Fernunterricht werden teilweise Programme eingesetzt, die nicht gesetzeskonform sind. Ein Dauerbrenner ist die Datenspeicherung auf US-Servern.

Pilatus-Jet und Segelflugzeug kamen sich in Neuheim nahe
Regional

Pilatus-Jet und Segelflugzeug kamen sich in Neuheim nahe

In Neuheim ZG sind sich vor einem Jahr auf 1600 Meter über Meer ein PC-24 und ein Segelflugzeug gefährlich nahe gekommen. Für die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) zeigt der Vorfall erneut, wie wichtig der Einsatz von Warngeräten ist, wie sie am Dienstag mitteilte.

Zwei 15-Jährige bei Unfall nach Verfolgungsjagd verletzt
Schweiz

Zwei 15-Jährige bei Unfall nach Verfolgungsjagd verletzt

Zwei 15-Jährige haben sich in der Nacht auf Mittwoch im Kanton Waadt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Sie verunfallten und mussten mit Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Die Teenager befinden sich ausser Lebensgefahr.