Krokus - "Adios Amigos"


Ladina Meyer
Events / 07.12.19 10:00

Seit 1975 begeisterten Krokus Millionen von Fans. Doch damit ist jetzt Schluss. Die Solothurner Rockgruppe laden zu Ihrem letzten Konzert in der Schweiz am 07. Dezember 2019 ein.

Krokus - Adios Amigos
Krokus - Adios Amigos
Krokus -
Krokus - "Adios Amigos"

Seit 1975 stehen Krokus für ehrlichen, handgemachten, Qualitäts-Powerrock. Keine andere Schweizer Rockband verkauft ihre Alben und ihren Backkatalog weltweit wie Krokus. Mehr als 15 Mio. verkaufter Tonträger, weltweite Tourneen, Gold und Platin in den USA und Kanada. Ihre Rock-Meilensteine findet man auch heute noch von Australien über die USA, Mexiko, Russland bis nach Japan und China und Krokus Clips werden millionenfach angeklickt auf Youtube.

1980 startete der Siegeszug durch Amerika, Kanada und England. Die Band zementierte ihren Ruf und Namen als starke, schnörkellose Liveband. Unvergessliche Headlining-Tours und auf den selben Bills mit großartigen Bands wie AD/DC, Van Halen, Rush, Ted Nugent, Judas Priest, Motorhead u.v.m. Wilde Zeiten, grosse Abenteuer. Krokus waren die erste Schweizer Band die 1982 das Hallenstadion füllte.

Es gab aber auch Tod, Krankheit, interne Streitigkeiten und Trennungen, welche die Band an den Rand des Untergangs trieben. 2008 dann das grosse Comeback. Die Geschichte von Krokus ist unikal. Geprägt von Höhen und Tiefen. Von grandiosen Stadionkonzerten bis zu verschwitzen Clubgigs. Diese Schweizer Rockmuskeltiere überwanden kurzlebige Trends, harte Trennungen, schlechte Deals, zwielichtige Anwälte, Drogen, mieses Fastfood, endlose Busreisen, Disco, Grunge, groteske Plattenfirmen, heuchlerische Berater und falsche Schulterklopfer.

Während ihrer legendären Karriere rockten Krokus über 2000 Shows auf fünf Kontinenten – verschiedene Städte, einzigartige Orte, verrückte Gigs und treue Fans. Diese lange Reise geht jetzt mit ihrer Adios Amigos Tour zu Ende. Am 07. Dezember 2019 kann man Krokus das letzte Mal im Hallenstadion in Zürich live erleben.

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ESAF - Diskussionen um Spitzenpaarungen:
Schwingen

ESAF - Diskussionen um Spitzenpaarungen: "Feller hat sehr clever eingeteilt, FÜR die Berner Mannschaft"

Die ehemaligen Schwinger und Central/Sunshine-Schwing-Experten Dani von Euw und Ueli Banz haben die Einteilungen vom Berner Samuel Feller genau studiert. Vieles ging aus Sicht von Dani Von Euw fair über die Bühne, während Ueli Banz gerade bei den Spitzenpaarungen schon einen Vorteil für die Berner ausmacht. Feller habe clever für die Berner eingeteilt.

Auto bringt Velofahrer in Galgenen zu Fall und fährt weiter
Regional

Auto bringt Velofahrer in Galgenen zu Fall und fährt weiter

Beim Überholen hat ein Auto am Dienstag in Galgenen einen Velofahrer gestreift. Dieser kam zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr weiter, ohne anzuhalten.

Alpiger und Käser verletzt out
Regional

Alpiger und Käser verletzt out

Mit Nick Alpiger und Remo Käser mussten für den zweiten Tag des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Zug zwei prominente Athleten verletzungsbedingt Forfait erklären.

Siegermuni Kolin trägt den Namen des Zuger Stadtpatrons
Schwingen

Siegermuni Kolin trägt den Namen des Zuger Stadtpatrons

Es gibt die Kolinstadt, den Kolinplatz, den Kolinbrunnen und nun auch einen Stier, der Kolin heisst. Der Siegermuni des diesjährigen Schwingfests trägt den Namen als Hommage an den Zuger Stadtpatron Peter Kolin.