Kühne+Nagel tätigt grösste Übernahme der Firmengeschichte


News Redaktion
Wirtschaft / 22.02.21 07:15

Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel macht einen grossen Expansionsschritt in Asien. Mit der Übernahme der chinesischen Apex International Corporation wird ein Jahresumsatz von über 2,1 Milliarden Franken hinzugekauft.

Kühne+Nagel kauft für 2,1 Milliarden Franken den asiatischen Luftfrachtanbieter Apex International Corporation. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)
Kühne+Nagel kauft für 2,1 Milliarden Franken den asiatischen Luftfrachtanbieter Apex International Corporation. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Die 2001 in China gegründete Apex beschäftigt rund 1600 Mitarbeiter, wie Kühne+Nagel am Montag mitteilte. Apex sei einer der führenden Logistikanbieter in Asien, insbesondere im transpazifischen und innerasiatischen Raum.

Laut Kühne+Nagel ist dies die grösste Akquisition in der Geschichte des Unternehmens. Die Übernahme von Apex ist ein wichtiger Meilenstein unserer Strategie mit Fokus auf Asien, eine der am schnellsten wachsenden Regionen der Weltwirtschaft, wird in der Mitteilung VR-Präsident Jörg Wolle zitiert.

Zu den finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Warnung vor
Schweiz

Warnung vor "Weinlandschlumpf" kommt 47-Jährigen teuer zu stehen

"Ich bin der Weinlandschlumpf, wo stehe ich?" lautete der Name einer Facebook-Gruppe, in der vor Geschwindigkeitskontrollen im Zürcher Weinland gewarnt wurde. Das Obergericht bestätigte die Verurteilung eines 47-jährigen Schweizers, der in der Gruppe auf eine aktuelle Kontrolle hinwies.

Beklagte kollabiert: Anhörung von Hongkonger Aktivisten vertagt
International

Beklagte kollabiert: Anhörung von Hongkonger Aktivisten vertagt

Weil eine der Beklagten nach einer Marathonsitzung in Ohnmacht gefallen ist, hat ein Gericht in Hongkong den Prozess gegen 47 Demokratie-Aktivisten wegen unterstellter Staatsgefährdung vertagt.

Wahl abgehalten: 47 Aktivisten in Hongkong angeklagt
International

Wahl abgehalten: 47 Aktivisten in Hongkong angeklagt

In Hongkong sind 47 Anhänger der demokratischen Opposition wegen angeblicher Verstösse gegen das umstrittene Sicherheitsgesetz festgenommen und angeklagt worden. Die Angeklagten sollen am Montag unter dem Vorwurf der Staatsgefährdung vor Gericht erscheinen, berichtete die Hongkonger Zeitung "South China Morning Post" am Sonntag.

Fähndrich/Van der Graaff souverän im Final
Sport

Fähndrich/Van der Graaff souverän im Final

Die Schweizer Langläuferinnen dürfen an der WM in Oberstdorf weiter von einer Medaille im Teamsprint träumen.