Kunsthändler kauft in Zürich Bild für 6,4 Millionen Franken!


Roman Spirig
Regional / 02.07.19 17:59

Ein holder Jüngling mit lockigem Haar ziert das Bild, das bei einer Auktion in Zürich einen Rekordpreis erzielt hat. Ein internationaler Kunsthändler bot für den vermeintlichen Botticelli 6,4 Millionen Franken. Ausrufpreis waren 7000 Franken.

Kunsthändler kauft in Zürich Bild für 6,4 Millionen Franken! (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Kunsthändler kauft in Zürich Bild für 6,4 Millionen Franken! (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Der Käufer habe darauf spekuliert, dass es sich bei dem Gemälde um ein echtes Werk des Florentiner Künstlers Sandro Botticelli handelt", sagte Herbert Koch, Sprecher von Schuler Auktionen in Zürich, am Dienstag gegenüber Keystone-SDA. "Einen solch astronomischen Preis hat unser Auktionshaus in seiner Geschichte seit 1984 nie erzielt."

Das Auktionshaus spricht von einem "atemberaubenden Bietergefecht unter Interessenten im Saal, am Telefon und im Internet", das am letzten Freitag in Zürich Wollishofen über die Bühne gegangen sei. Das begehrte Gemälde kam schliesslich für 6,4 Millionen Franken unter den Hammer. Schuler Auktionen hatten den Wert auf gerade einmal 7000 Franken geschätzt.

Ob das Ölgemälde wirklich von Botticelli stammt, ist umstritten. "Das Bild ist sehr oft übermalt worden, weshalb nicht sicher ist, wie viel vom Original sich darunter noch verbirgt", sagte Koch. Auch Experten konnten dies nicht zweifelsfrei sagen. Sicher ist aber, dass es sich um ein spätmittelalterliches respektive frühneuzeitliches Tafelgemälde handelt.

Ebenfalls einen Rekordpreis erzielte das Auktionshaus am Freitag mit einem Zigarettenetui. Dieses hatten die Experten zu einem Preis von 700 Franken ausgerufen. Ein Bieter zahlte schliesslich aber 11'000 Franken dafür, wie das Auktionshaus weiter mitteilte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinderäte von Emmen sollen weniger verdienen
Regional

Gemeinderäte von Emmen sollen weniger verdienen

Die Mitglieder des Emmer Gemeinderats verdienen nach Ansicht der CVP zu viel. Die Partei hat eine Volksinitiative lanciert, mit der der Lohn für das 80-Prozent-Pensum von heute 177'000 Franken auf 162'000 Franken gesenkt werden soll.

Beat Feuz gewinnt Lauberhorn-Abfahrt
Sport

Beat Feuz gewinnt Lauberhorn-Abfahrt

Beat Feuz gewinnt zum dritten Mal nach 2012 und 2018 die Lauberhorn-Abfahrt. Der Emmentaler triumphiert auf der verkürzten Strecke 29 Hundertstel vor Dominik Paris. Thomas Dressen komplettiert das Podest.

Rauch in Wohnhaus in Knutwil LU: Zwei Personen evakuiert
Regional

Rauch in Wohnhaus in Knutwil LU: Zwei Personen evakuiert

Bei einem Brand in einem Abstellraum eines Mehrfamilienhauses in Knutwil hat sich am Mittwochabend starker Rauch entwickelt. Die Feuerwehr evakuierte zwei Personen über den Balkon, verletzt wurde niemand.

Skicracks ganz persönlich!
Sport

Skicracks ganz persönlich! "Beim Ligretto wird es wild"

Unsere Skicracks legen eine fantastische Saison hin. Das kommt nicht von ungefähr - der Teamspirit bei Swiss Ski beflügelt. Wie unsere Skistars Gisin, Holdener, Yule, Zennhäusern, Danioth, Feuz und Co. neben der Piste drauf sind, das alles hört in unserer neuen Rubrik. Heute Folge 2.