Kunsthalle Luzern stellt Wände für Illustrationen zur Verfügung


News Redaktion
Regional / 18.06.21 14:03

Die Kunsthalle Luzern bietet sieben jungen Illustratorinnen und Illustratoren die Möglichkeit, eine freie Arbeit auf den Wänden des Ausstellungsraumes zu entwickeln. Am Freitagabend wird der Schleier gelüftet.

Die Illustratorin Malin Widén arbeitet an ihrem Bild
Die Illustratorin Malin Widén arbeitet an ihrem Bild "Where to go?". (FOTO: Michael Sutter)

Die Kunsthalle wolle einigen Lokalmatadorinnen und -matadoren eine grösser Ausstellungsplattform bieten, schreibt sie in einer Medienmitteilung zur Vernissage. Denn bewege man sich in der Stadt Luzern im öffentlichen Raum, begegneten einem zahlreiche Produkte von einheimischen Illustratorinnen und Illustratoren.

Die sieben Kunstschaffenden Niels Blaesi, Peter Bräm, Trix Brechbühl, Jolanda Epprecht, Claudio Näf, Anja Wicki und Malin Widén wurden eingeladen, eine freie Arbeit zu entwickeln. Sie alle sind Absolventen der Design- und Kunsthochschule Luzern.

Die Vorgabe sei, dass sie sich an einem lokalen Thema orientieren und eine Art Signature Piece erarbeiten. Die ausgewählten Kunstschaffenden hätten alle eine eigne Handschrift mit hohem Wiedererkennungscharakter, der in den Wandmalereien zur Geltung kommen soll, heisst es weiter.

Der Ausstellungstitel heisst Wandzeich(n)en. Er beziehe sich auf die Tatsache, dass neben der klassischen Zeichnungen auch semantische Zeichensprache auf den Wänden integriert werden könnten, hält die Kunsthalle fest.

Der experimentelle Arbeitsprozess, den man während zwei Wochen Aufbauzeit durch die vollverglaste Fassade der Kunsthalle Luzern beobachten konnte, wurde dokumentarisch festgehalten und soll der Öffentlichkeit in den Sommermonaten präsentiert werden.

Im Kabinett im Untergeschoss präsentiert zudem der 26-jährige Künstler Serafin Krieger seine Bachelor-Diplom-Ausstellung Der Schimmel im Nacken. In seinen Arbeiten interessiere sich Krieger für physikalisch und psychologisch spannungsvolle, poetische, philosophische sowie unerklärliche Ereignisse, heisst es. Die Ausstellung dauert bis am 8. August.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sunrise UPC gewinnt im zweiten Quartal weitere Kunden dazu
Wirtschaft

Sunrise UPC gewinnt im zweiten Quartal weitere Kunden dazu

Dem frisch fusionierten Telekomunternehmen Sunrise UPC gelingt es offenbar, seine Kundschaft von kombinierten Mobilfunk- und Breitbandinternetangeboten zu überzeugen. So haben mittlerweile 56 Prozent der Internetkunden mittlerweile auch ein Mobilfunkabo beim Anbieter.

SNB erzielt im ersten Halbjahr Gewinn von 43,5 Milliarden Franken
Wirtschaft

SNB erzielt im ersten Halbjahr Gewinn von 43,5 Milliarden Franken

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat im ersten Halbjahr einen hohen Gewinn eingefahren. Vor allem die Wechselkursentwicklung hat dazu beigetragen.

Nach Drogenkonsum: Autounfälle in Muotathal SZ und Pfeffikon LU
Regional

Nach Drogenkonsum: Autounfälle in Muotathal SZ und Pfeffikon LU

Am Pragelpass in der Gemeinde Muotathal SZ ist in der Nacht auf Freitag eine Autofahrerin, die mutmasslich Alkohol und Drogen konsumiert hatte, verunfallt. Die 23-Jährige kam von der Strasse ab und fuhr zehn Meter unterhalb der Fahrbahn in einem steilen Hang in einen Baum. Sie und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

Deutschland startet Einreise-Testpflicht
International

Deutschland startet Einreise-Testpflicht

Seit Mitternacht gilt bei der Einreise nach Deutschland eine Testpflicht. Damit soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Ende der Sommerferien verhindert werden.