Kurzschluss verursacht Brand in Luzerner Parkhaus


News Redaktion
Regional / 03.12.21 15:23

Ein in einem Luzerner Parkhaus abgestelltes Auto hat am Freitagmorgen zu brennen begonnen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Der Autobrand im Parkhaus an der Luzerner Winkelriedstrasse wurde der Feuerwehr um 9.45 Uhr gemeldet. (FOTO: Luzerner Polizei)
Der Autobrand im Parkhaus an der Luzerner Winkelriedstrasse wurde der Feuerwehr um 9.45 Uhr gemeldet. (FOTO: Luzerner Polizei)

Das Auto befand sich im zweiten Untergeschoss des Parkhauses an der Winkelriedstrasse. Verursacht wurde der Brand durch einen Kurzschluss im Motor. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch unklar.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz

"Wet Sand", "Pas de deux" und "Presque" mit Filmpreisen geehrt

Es ist die Woche von Regisseurin Elene Naveriani: Am Montag wurde "Wet Sand" als Bester Spielfilm für den Schweizer Filmpreis nominiert und am Mittwochabend gab es an den 57. Solothurner Filmtagen den Prix de Soleure.

Schwyz erhöht Förderbeiträge für Energieberatungen
Regional

Schwyz erhöht Förderbeiträge für Energieberatungen

Mit der Annahme der kantonalen Initiative "Geld zurück in den Kanton Schwyz" stehen seit 2021 im Kanton Schwyz deutlich mehr finanzielle Mittel zur Verfügung für die Unterstützung von Gebäudemodernisierungen und den Ersatz von öl-, erdgas- oder elektrisch betriebenen Heizungen. Jetzt erhöht der Kanton die Beiträge für akkreditierte Energieberatungen nochmals.

Top-Demokratin Pelosi kandidiert im November erneut für US-Parlament
International

Top-Demokratin Pelosi kandidiert im November erneut für US-Parlament

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi, will sich bei der Wahl im November erneut um das Mandat ihres Wahlkreises im Bundesstaat Kalifornien bewerben.

Lufthansa greift mit starkem Partner nach Nachfolgerin der Alitalia
Wirtschaft

Lufthansa greift mit starkem Partner nach Nachfolgerin der Alitalia

Nach einer fast endlosen Serie von Pleiten und Rettungsversuchen bei der Vorgängerin Alitalia zeichnet sich eine Zukunft für Italiens Staats-Airline ITA ab. Mit an Bord ist der Lufthansa-Konzern, der aber sein wirtschaftliches Risiko minimieren will.