Längere Beschwerde- und Einsprachefristen im Kanton Nidwalden


Roman Spirig
Regional / 09.07.18 09:38

Der Kanton Nidwalden passt das Lebensmittel- und Veterinärgesetz (LVG) den neuen Vorgaben des Bundes an. Dadurch werden die Beschwerde- und Einsprachefristen verlängert.

Längere Beschwerde- und Einsprachefristen im Kanton Nidwalden  (Foto: KEYSTONE /  / PERRET)
Längere Beschwerde- und Einsprachefristen im Kanton Nidwalden (Foto: KEYSTONE / / PERRET)

Die Einsprachefrist gegen Verfügungen bei Kantonschemiker oder Kantonstierarzt beträgt neu zehn statt fünf Tage. 30 statt wie bisher zehn Tage dauert wiederum die Beschwerdefrist beim Regierungsrat, wie die Gesundheits- und Sozialdirektion am Montag mitteilte. Im entsprechenden Artikel wird direkt auf das Bundesgesetz verwiesen, damit künftig Änderungen wegfallen.

Mit den Anpassungen werden Widersprüche des kantonalen Rechts beseitigt, die seit der Revision des Lebensmittelgesetzes durch den Bund bestehen. Es ist seit 2017 in Kraft. Die Nidwaldner Regierung verabschiedete die Änderungen zuhanden des Landrats.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen
Regional

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen

Weil der Greifarm eines Gemeindefahrzeugs nicht genügend eingezogen war, ist dieser am Donnerstag an einer Autobahnbrücke in Schenkon hängengeblieben. Darauf kippte das ganze Gefährt, verletzt wurde niemand. Die Brücke bekam bloss einige Kratzer ab.