Lastwagen reisst auf A2 bei Horw Signalisation herunter


Roman Spirig
Regional / 05.11.19 15:58

Weil er mit aufgestellter Ladebrücke unterwegs war, hat ein Lastwagen am Dienstag auf der Autobahn A2 ein Signalisationsportal heruntergerissen. Verletzt wurde niemand, die Autobahn musste aber vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden.

Lastwagen reisst auf A2 bei Horw Signalisation herunter (Foto: Luzerner Polizei)
Lastwagen reisst auf A2 bei Horw Signalisation herunter (Foto: Luzerner Polizei)

Der Lastwagen war gegen 14.15 Uhr in Richtung Norden unterwegs, als die Ladebrücke mit der festen Konstruktion über der Fahrbahn kollidierte, an der etwa Lichtsignalanlagen angebracht sind. Der Vorfall ereignete sich unmittelbar vor dem Spiertunnel in Horw.

Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt sind Bauarbeiten im Gange. Ob der Lastwagen von der Baustelle gekommen sei, kläre man derzeit noch ab, hiess es bei der Luzerner Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Yakins Freistoss für die Geschichtsbücher
Sport

Yakins Freistoss für die Geschichtsbücher

Ajax Amsterdam gilt in der zweiten Hälfte der Neunzigerjahre neben Juventus Turin als das beste Team Europas. Murat Yakin und GC hinderte dies am 25. September 1996 nicht daran, Ajax 1:0 zu bezwingen.

KOF-Konjunkturbarometer erreicht im Mai historischen Tiefstand
Wirtschaft

KOF-Konjunkturbarometer erreicht im Mai historischen Tiefstand

Die Coronakrise und der Lockdown haben die Schweizer Wirtschaft laut den Konjunkturforschern der ETH Zürich (KOF) in eine ausgeprägte Rezession gestürzt. Das KOF-Konjunkturbarometer ist auf einen historischen Tiefstand gesunken.

Werbeumsätze der klassischen Medien weiter stark rückläufig
Wirtschaft

Werbeumsätze der klassischen Medien weiter stark rückläufig

Die Werbeeinnahmen in fast allen traditionellen Medien sind im vergangenen Jahr erneut gesunken. Dies geht aus einer am Mittwoch publizierten Umfrage der Schweizerischen Stiftung für Werbestatistik hervor.

Corona-Toter in Wohnung - keine Sorgfaltspflicht-verletzung
Schweiz

Corona-Toter in Wohnung - keine Sorgfaltspflicht-verletzung

Der Tod eines am Coronavirus erkrankten Mannes aus Sri Lanka Ende März in Jona SG bleibt ohne Folgen: Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat das Strafverfahren eingestellt. Die involvierten Personen haben ihre Sorgfaltspflicht nicht verletzt.