Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit


Roman Spirig
Sport / 14.01.20 15:29

Mauro Caviezel hat bei seiner Rückkehr im ersten Abfahrtstraining in Wengen gleich die Bestzeit aufgestellt. Der Bündner (31) der wegen einer Unterschenkelverletzung auf die Weltcup-Rennen in Bormio verzichten musste, überstand den Belastungstest ohne Schmerzen.

Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Caviezel war um einen Zehntel schneller als der Amerikaner Ryan Cochran-Siegle. Als Dritter folgte der Südtiroler Dominik Paris. Der Leader in der Disziplinen-Wertung, der in Wengen noch nie in die Top 3 vorstossen konnte, büsste bei besten Wetter- und Streckenbedingungen 14 Hundertstel auf die Bestzeit ein. "Es ist an der Zeit, dass ich hier auch endlich einmal auf dem Podest stehe. Das habe ich letztes Jahr allerdings auch gesagt und dann hat es nicht geklappt. Mal schauen, was die Woche bringt", sagte Paris.

Die nächstbesten Schweizer hinter Mauro Caviezel waren der ehemalige Lauberhornsieger Carlo Janka, der als Achter gut eine Sekunde verlor, und der letztjährige Zehnte Gilles Roulin als 16. (1,29 Sekunden zurück). Gleich hinter dem Zürcher folgte Beat Feuz (17.). Der zweifache Lauberhornsieger und Vorjahres-Zweite forcierte nicht und büsste auf die Spitze knapp 1,5 Sekunden ein. "Die Strecke ist wunderbar. Meine Fahrt war okay", so Feuz danach.

Deutlich höher war der Rückstand von Vincent Kriechmayr. Der letztjährige Lauberhornsieger aus Österreich erwischte die Brüggli-Passage nicht nach Wunsch und verlor als 51. fast vier Sekunden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonsrat bleibt bei der Förderung der Biodiversität pragmatisch
Regional

Kantonsrat bleibt bei der Förderung der Biodiversität pragmatisch

Der Luzerner Kantonsrat will sich für die Artenvielfalt einsetzen. Er hat am Montag einen entsprechenden Planungsbericht des Regierungsrats mit Bemerkungen akzentuiert, grünen Forderungen aber eine Absage erteilt.

Wawrinka nach Aufgabe von Isner in den Achtelfinals
Sport

Wawrinka nach Aufgabe von Isner in den Achtelfinals

Stan Wawrinka steht erstmals seit 2017 am Australian Open in Melbourne wieder in den Achtelfinals. Der Schweizer gewann in der 3. Runde gegen den Amerikaner John Isner, der beim Stand von 4:6, 1:4 wegen einer Verletzung aufgab.

Ambri-Piotta - SCL Tigers: Ambri siegt dank Powerplay-Toren
Sport

Ambri-Piotta - SCL Tigers: Ambri siegt dank Powerplay-Toren

Ambri-Piotta hält seine Playoff-Hoffnungen dank einem 4:2-Heimsieg gegen die SCL Tigers am Leben. Die ersten drei Tore der Leventiner fielen im Powerplay.

Luzerner Kantonsrat liberalisiert Ladenschlusszeiten
Regional

Luzerner Kantonsrat liberalisiert Ladenschlusszeiten

Der Kanton Luzern lockert sein strenges Regime bei den Ladenschlusszeiten. Der Kantonsrat hat heute Montag dem zwischen Gewerkschaften und Ladenbesitzern ausgehandelten Kompromiss auch in zweiter Lesung zugestimmt.