Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit


Roman Spirig
Sport / 14.01.20 15:29

Mauro Caviezel hat bei seiner Rückkehr im ersten Abfahrtstraining in Wengen gleich die Bestzeit aufgestellt. Der Bündner (31) der wegen einer Unterschenkelverletzung auf die Weltcup-Rennen in Bormio verzichten musste, überstand den Belastungstest ohne Schmerzen.

Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Lauberhorn - Mauro Caviezels Comeback mit Bestzeit (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Caviezel war um einen Zehntel schneller als der Amerikaner Ryan Cochran-Siegle. Als Dritter folgte der Südtiroler Dominik Paris. Der Leader in der Disziplinen-Wertung, der in Wengen noch nie in die Top 3 vorstossen konnte, büsste bei besten Wetter- und Streckenbedingungen 14 Hundertstel auf die Bestzeit ein. "Es ist an der Zeit, dass ich hier auch endlich einmal auf dem Podest stehe. Das habe ich letztes Jahr allerdings auch gesagt und dann hat es nicht geklappt. Mal schauen, was die Woche bringt", sagte Paris.

Die nächstbesten Schweizer hinter Mauro Caviezel waren der ehemalige Lauberhornsieger Carlo Janka, der als Achter gut eine Sekunde verlor, und der letztjährige Zehnte Gilles Roulin als 16. (1,29 Sekunden zurück). Gleich hinter dem Zürcher folgte Beat Feuz (17.). Der zweifache Lauberhornsieger und Vorjahres-Zweite forcierte nicht und büsste auf die Spitze knapp 1,5 Sekunden ein. "Die Strecke ist wunderbar. Meine Fahrt war okay", so Feuz danach.

Deutlich höher war der Rückstand von Vincent Kriechmayr. Der letztjährige Lauberhornsieger aus Österreich erwischte die Brüggli-Passage nicht nach Wunsch und verlor als 51. fast vier Sekunden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kunsthalle Luzern zeigt eine Ausstellung über eine nützliche Laus
Regional

Kunsthalle Luzern zeigt eine Ausstellung über eine nützliche Laus

Mit zerriebenen Cochenilleschildläusen werden Lebensmittel und Kosmetika karminrot gefärbt. Die Kunsthalle Luzern widmet dem kleinen Nutztier bis am 19. September eine Ausstellung

Überholmanöver am Gotthard: Millionenschaden und verletzte Frau
Regional

Überholmanöver am Gotthard: Millionenschaden und verletzte Frau

Auf der Gotthardpassstrasse ist es am Mittwoch zu einem Unfall mit einer Verletzten und einem Schaden in Millionenhöhe gekommen. Der Lenker eines Sportfahrzeuges wollte drei Autos und ein Wohnmobil überholen, als das vor ihm fahrende Auto zum Überholen ansetzte.

Jeden zweiten Tag ein Fischsterben in der Schweiz
Schweiz

Jeden zweiten Tag ein Fischsterben in der Schweiz

In der Schweiz kommt es durchschnittlich jeden zweiten Tag zu einem - mehrheitlich durch den Menschen - verursachten Fischsterben. Zwischen 1990 und 2018 gab es 3807 durch menschliches Fehlverhalten oder Versagen begründete Fischsterben.

Britische Wirtschaft bricht um rund ein Fünftel ein
Wirtschaft

Britische Wirtschaft bricht um rund ein Fünftel ein

Die britische Wirtschaft ist im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie in Rekordtempo abgestürzt. Das Bruttoinlandsprodukt brach von April bis Juni um 20,4 Prozent zum Vorquartal ein.