Laura Breitschmid ist neue Präsidentin der IG Kultur Luzern


Roman Spirig
Regional / 10.05.21 17:09

Die neue Präsidentin der IG Kultur Luzern heisst Laura Breitschmid. Die Delegierten aus der Zentralschweizer Kultur haben die 34-Jährige an einer Online-Versammlung zur Nachfolgerin von Urs Bugmann gewählt, der nach fünf Jahren aus dem Vorstand zurücktritt.

Laura Breitschmid ist neue Präsidentin der IG Kultur Luzern (Foto: KEYSTONE /  / )
Laura Breitschmid ist neue Präsidentin der IG Kultur Luzern

Laura Breitschmid sei seit 2016 aktives Vorstandsmitglied und in der Zentralschweizer Kultur fest verankert, teilte die IG Luzern am Montag mit. Weiter wurden neu auch Adrian Albisser sowie Gina Dellagiacoma als Vorstandsmitglieder der IG Kultur Luzern gewählt. Aus dem Vorstand zurückgetreten sind Mario Stübi und Dominik Deuber.

Die IG Kultur Luzern vertritt die Interessen ihrer über 240 Mitglieder und ist zudem Herausgeberin von 041 - Das Kulturmagazin.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Luzern zahlt halbe Million an Sanierung von Hotel Palace
Regional

Kanton Luzern zahlt halbe Million an Sanierung von Hotel Palace

Der Kanton Luzern unterstützt die Restaurierung des Hotels Palace in der Stadt Luzern mit rund einer halben Million Franken. Das denkmalgeschützte Belle-Epoque-Haus wird derzeit für insgesamt 100 Millionen Franken umgebaut.

Calmy-Rey:
Schweiz

Calmy-Rey: "Ein sehr schönes Bild der Rolle der Schweiz"

"Ein sehr schönes, bewegendes Bild der Rolle der Schweiz". Mit diesen Worten hat Ex-Aussenministerin Micheline Calmy-Rey den Empfang der beiden Staatsoberhäupter Joe Biden und Wladimir Putin durch den Schweizer Bundespräsidenten Guy Parmelin in Genf bezeichnet.

Zürcher Obergericht verurteilt
Schweiz

Zürcher Obergericht verurteilt "Carlos" zu Freiheitsstrafe

Das Zürcher Obergericht hat "Carlos" am Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 4 Monaten verurteilt. Verwahrt wird er nicht. Der 25-Jährige war angeklagt, weil er im Gefängnis Mithäftlinge und Mitarbeiter angegriffen und teilweise verletzt hatte.

Mehrere tausend Personen versammeln sich in Zürich auf Limmatquai
Schweiz

Mehrere tausend Personen versammeln sich in Zürich auf Limmatquai

In der Stadt Zürich haben sich am Montagabend zum Frauenstreik mehrere tausend Demonstrierende - zumeist Frauen - zwischen der Rudolf-Brun-Brücke und dem Central eingefunden. Sie demonstrierten unter anderem für eine gerechte Entlöhnung und Anerkennung der Care-Arbeit.