Laurent Roux wird neuer VBL-Direktor


Roman Spirig
Regional / 26.03.21 15:27

Die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) erhalten einen neuen Direktor. Der Übergangsverwaltungsrat hat den 38-jährigen Laurent Roux zum Nachfolger von Norbert Schmassmann gewählt, der in Pension geht.

Laurent Roux wird neuer VBL-Direktor (Foto: KEYSTONE /  / Stefan Peter Lucerne)
Laurent Roux wird neuer VBL-Direktor (Foto: KEYSTONE / / Stefan Peter Lucerne)

Roux wird die Stelle am 1. August antreten, wie die VBL am Freitag mitteilten. Der studierte Maschinenbauer setzte sich gegen rund 140 Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch. Er habe mit seinen breitgefächerten Kompetenzen und den Führungsfähigkeiten überzeugt.

Der dreifache Familienvater war zuletzt bei der Dätwyler IT Infra tätig, zuvor sammelte er Erfahrung bei der Zentralbahn und den SBB. Er habe unter anderem einen Leistungsausweis in Change-Prozessen.

Roux übernimmt das Amt von Norbert Schmassmann, der nach 25 Jahren als VBL-Direktor ordentlich in Pension geht. Im Zuge der Wirren um umstrittene Abgeltungen hatte dieser bereits im vergangenen November zusammen mit dem damaligen Verwaltungsrat seinen Rücktritt angeboten, blieb aber im Amt.

Nach dem Rücktritt des gesamten Verwaltungsrats wurde ein dreiköpfiger Übergangsverwaltungsrat eingesetzt. Der neue fünfköpfige Verwaltungsrat soll an der Generalversammlung vom 25. Mai gewählt werden. Der Luzerner Grossstadtrat hatte am Donnerstag entschieden, dass auch das Personal eine Vertretung im Gremium erhalten solle.

Noch offen ist der Streit um angeblich zu viel bezogene Subventionsgelder mit dem Verkehrsverbund Luzern (VVL) und dem Bundesamt für Verkehr (BAV). Die beiden Parteien hatten zuletzt erneut betont, sie seien nicht bereit, auf die Rückzahlung von rund 16 Millionen Franken zu verzichten. Komme es nicht zeitnah zu einer Einigung, wollten sie eine Verfügung erlassen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CVP übernimmt Gemeindepräsidium in Ermensee
Regional

CVP übernimmt Gemeindepräsidium in Ermensee

Die CVP stellt neu den Gemeindepräsidenten von Ermensee. Die Stimmberechtigten haben am Sonntag Andreas Müller ins Amt gewählt. Er setzte sich in der Kampfwahl gegen den SVP-Kandidaten Patrik Herzog durch.

Totalschaden an zwei Fahrzeugen nach Frontalkollision in St. Gallen
Schweiz

Totalschaden an zwei Fahrzeugen nach Frontalkollision in St. Gallen

In St. Gallen ist am Freitagmorgen eine 19-Jährige Autolenkerin frontal mit einem Lieferwagen kollidiert. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch an beiden Fahrzeugen Totalschaden.

3000 neue Arbeitsplätze im neuen Roche-Turm warten auf ihren Bezug
Wirtschaft

3000 neue Arbeitsplätze im neuen Roche-Turm warten auf ihren Bezug

In einem Jahr wird der Roche-Bau 2 in Basel für rund 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bezugsbereit sein. Bereits heute löst der neue Turm mit seinen 205 Metern Höhe den 2015 eröffneten Bau 1 als höchstes Gebäude der Schweiz ab.

Schweizer Börse kotiert bereits das hundertste Kryptoprodukt
Wirtschaft

Schweizer Börse kotiert bereits das hundertste Kryptoprodukt

Wer über die Schweizer Börse SIX in die Kursentwicklung von Kryptowährungen investieren will, hat zunehmend die Qual der Wahl. Am (heutigen) Freitag wurde das 100. Kryptoprodukt kotiert.