Lausanne - Ambri: Lausanne bricht Bann gegen Ambri-Piotta


Roman Spirig
Sport / 05.10.19 22:34

Lausanne kam gegen Ambri-Piotta zu einem hart erkämpften 3:1-Sieg. Es war der erste Erfolg für die Waadtländer nach fünf Niederlagen in Folge gegen die Leventiner.

Lausanne - Ambri: Lausanne bricht Bann gegen Ambri-Piotta (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Lausanne - Ambri: Lausanne bricht Bann gegen Ambri-Piotta (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Benjamin Antonietti (32.), Lukas Frick (41.) sowie Christoph Bertschy (59.) mit einem Schuss ins leere Tor sorgten mit ihren Treffern für die Wende nach einem 0:1-Rückstand. Lausanne schaffte mittels Steigerungslauf den Dreipunkte-Gewinn und erwies sich als effizienter.

Ambri-Piotta bleibt als einziges Team der Liga auf fremdem Eis noch ohne Punktgewinn. Für die Gäste hatte Fabio Hofer zu Beginn des Mitteldrittels in Überzahl das Führungstor erzielt. Der Österreicher mit Schweizer Lizenz war völlig freistehend vor dem Lausanner Keeper Tobias Stephan zum Abschluss gekommen.

Bei Ambri-Piotta hatte Goalie Daniel Manzato mit einer mirakulösen Parade kurz vor Spielmitte den vorzeitiger möglich gewesenen 1:1-Ausgleich durch Dustin Jeffrey verhindert. Auf der Gegenseite vermied kurz darauf Goalie Tobias Stephan das möglich gewesene 2:0 der Gäste von Hofer.

Lausannes Matteo Nodari verzeichnete im Mitteldrittel etwas Glück, dass er für einen Check gegen den Kopf von Ambris Captain Elias Bianchi, dem die Nase blutete, nur mit einer 2-plus-10 Minuten-Strafe und nicht mit einem Restausschluss belegt wurde. Bianchi vergab später kurz vor dem 2:1 von Lausanne selbst noch eine erstklassige Möglichkeit zur möglich gewesenen 2:1-Führung der Gäste.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Ausflügler am sonnigen Pfingstsonntag unterwegs
Schweiz

Viele Ausflügler am sonnigen Pfingstsonntag unterwegs

Am sonnigen Pfingstwochenende sind in der Schweiz viele Naherholungsgebiete sehr gut besucht gewesen. Sehr beliebt waren Ausflugsziele in den Bergen, dies führte teilweise zu verstopften und gesperrten Strassen.

Brand in Hotel in Netstal - grosser Sachschaden
Schweiz

Brand in Hotel in Netstal - grosser Sachschaden

Aus noch ungeklärten Gründen ist am Samstagnachmittag im Hotel Schwert in Netstal ein Brand ausgebrochen. Passanten sahen im obersten Stockwerk Feuer und Rauch entweichen, wie die Kantonspolizei Glarus am Abend mitteilte. Verletzt wurde niemand

Mehr als ein Dutzend Einsätze für die Stadtpolizei Zürich
Schweiz

Mehr als ein Dutzend Einsätze für die Stadtpolizei Zürich

Die Stadtpolizei Zürich hat über das Pfingstwochenende Bilanz gezogen: Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus kam es zu etwas mehr als einem Dutzend Einsätzen. Der grösste Teil der Bevölkerung hielt sich jedoch an die Vorgaben des Bundesrates.

Polizei zeigt mehrere
Schweiz

Polizei zeigt mehrere "Autoposer" an - Wagen beschlagnahmt

In den Kantonen St. Gallen, Aargau und Graubünden hat die Polizei Aktionen gegen sogenannte "Autoposer" durchgeführt. Mehrere Fahrer wurden verzeigt und deren Autos stillgelegt.